Aktuelle Infos


5. Dezember 2016

Sportschützen auf der „Jagd“ nach Pute, Gans und Ente

adventsstimmung_schuetzengilde_web-3890Pressemitteilung der 1. Schützengilde Freital „Sachsen 90“ e.V.

Der zweite Adventssamstag stand ganz im Zeichen von „Vorfreude – schönste Freude“. Denn beim Weihnachtsschießen ging es sportlich gesehen um nichts anderes als um Pute, Gans oder Ente. Auch wenn die drei Erstplatzierten medaillenlos in die sportliche Weihnachtsruhe gehen mussten, hatten sie schwer zu tragen. Auf der modernen 100 Meter Bahn der Schützengilde galt es, mit 5 Schuss die Scheibe zu treffen und somit 50 Ringe (5 x 10 Punkte) zu erreichen. Und das war ohne Zielfernrohr gar nicht so einfach mit der Vereinswaffe. Doch Teilnahme ist bei einem solchen Jahresendwettbewerb der Ehrgeiz. Und das war eine Herausforderung für Schießleiter Gunter Göhler von der Freitaler Gilde. „65 Frauen und Männer, darunter zahlreiche Jungschützen, aber auch alte ‚Vereinshasen‘ kamen von 9 bis 15 Uhr in unsere Raumschießanlage in der Birkigter Straße.“  Besonders hebt er die Beteiligung von Gästen hervor, die unseren Sportverein auf diese Weise kennenlernen konnten. Und Sportleiter Tino Raitschitzsch vergleicht das gesteigerte Interesse mit vergangenen Jahren. „Solche vereinsinternen Wettbewerbe stärken das soziale Miteinander, denn als Sportverein sind wir auch kommunikativer Treff für alle Altersgruppen.“

Und zur Siegerehrung durften die gefrorenen Preise dann auch aus der Tiefkühltruhe ihren Weg antreten. „Und diese hatten Gewicht“, gibt der Erste Schützenmeister Siegfried Edelmann zu bedenken. Denn dieser ‚bio-ökologische Weihnachtsbraten‘ stammt aus der Region rund um Tharandt und Kreischa. Übrigens trat unsere Schützenkönigin Ursula Knöfel nicht an! Ihr Ehemann Hanno allerdings schon, nutze seine Chance und traf so gut ins Schwarze, dass er den zweiten Platz mit 45,9 Ringen erreichte. Der weihnachtliche Schützenkönig und Gewinner einer Pute wurde mit 48,2 Ringen der 28 Jahre junge Stephan Cerny. Den dritten Platz und damit einen Entenbraten errang Heiko Raitschitzsch mit 45 Ringen.

Die Schützengilde Freital „Sachsen 90“ e.V. wünscht allen Sportlerinnen und Sportlern im Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge sowie in und rund um Dresden eine besinnliche Weihnachtszeit. Weitere Informationen auf www.Schuetzengilde-Freital.de (Marco Klinger)