Aktuelle Infos


25. Oktober 2016

Sächsischer Cheerleader bei Weltmeisterschaft in Orlando/Florida stark vertreten

logo_ksbPressemitteilung des Cheerleading und Cheerdance Verband Sachsen e.V.

Die neue Saison hat gerade erst begonnen, doch einige Highlights in 2017 werfen schon ihre Schatten voraus. Nach dem Training der Nationalteambewerber am vergangenen Wochenende in Krefeld wurden nun die Kadermitglieder des Deutschen Nationalteams in den Junior- und Senior-Allgirl sowie Senior-Coed Kategorie endgültig bekanntgegeben. Mit insgesamt 22 Startern aus 4 sächischen Vereinen bildet die Auswahl des Cheerleading und Cheerdance Verband Sachsen e.V. ein entscheidendes Fundament für den Kampf um die besten Plätze bei den Cheerleading Worlds Championships in Orlando/Florida im April kommenden Jahres. „Wir sind unheimlich stolz auf die Leistungen unserer sächsischen Sportlerinnen. Um sich beim Tryout für ein Nationalteam zu qualifizieren, bedarf es schon sportlicher Höchstleistung. Dass dies aber sogar 22 Sachsen schafften ist ein Zeugnis für eine sehr gute Arbeit auf Vereins- und Verbandsebene. Mit regelmäßigen Schulungen unserer Coaches und den jährlichen stattfindenden Trainingscamps setzen wir auf die Vereinheitlichung und Standardisierung der verschiedenen Techniken und geben unseren Mitgliedern so die Möglichkeit, auch vereinsübergreifend sportlich voranzukommen. Nicht zuletzt die Einberufung in das Deutsche Nationalteam ist Beweis, dass der in den letzten Jahren eingeschlagene Kurs der Richtige war“, sagt Stefan Linke, Präsident des CCVS. Für die sächsischen Sportlerinnen steht neben den Trainings in den Heimatvereinen und der Vorbereitung auf die kommenden Wettkämpfe bei den Regionalmeisterschaften auch noch die Teilnahme am Kadertraining auf dem Plan. „Für unsere Mädels ist das natürlich eine zusätzliche zeitliche und finanzielle Belastung. Doch hier nehmen wir unsere Aufgabe als Landesfachverband sehr ernst und unterstützen unsere Teilnehmer wo es geht.“, so Linke weiter. „Für die rund 1500€ Eigenanteil, den jeder Sportler leisten muss, sind wir nun auf der Suche nach Sponsoren, die das Vorhaben unterstützen.“

Der CCVS ist Mitglied im Landessportbund Sachsen e.V. und dem Cheerleading und Cheerdance Verband Deutschland e.V. Im Landesverband sind aktuell etwa 1.600 Mitglieder in 17 Vereinen sportlich aktiv. Mit einer Altersspanne zwischen 3 bis 50 Jahre, jedoch einem Anteil von 71% an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, liegt der Fokus ganz klar auf der sportlichen und sozialen Prägung der Heranwachsenden und damit auch auf der großen Verantwortung im Umgang mit Minderjährigen. Der Jungen und Männeranteil liegt bei 9%.

Folgende Vereine und Sportlerinnen haben sich qualifiziert:

Junior Allgirl Level 4 – Arrows Pirna e.V.: Tamina Burgardt, Jennifer Enke, Carolina Herrera, Pauline Küsel, Cheerleaderverein Obervogtland e.V.: Lilian Baumann, Jasmin Löffler, Romy Nicole Roßbach, Emily Spranger, CVV CheerMANIA Auerbach e.V.: Gina Meinel, Celine-Sophie Richter, Cora Schramm, Jocelyn Schochow, Vanessa Helbig, Leonie Eder

Senior Allgirl Level 5 – CVV CheerMANIA Auerbach e.V.: Madleen Former, Isabell Jacob, Gina Schön, Michelle Tischler, Riesaer Cheerleaderverein e.V.: Sophia Herkt, Anne-Marie Mietke, Victoria Natzschka, Franziska Schmiedgen