Aktuelle Infos


8. August 2016

Vereinsfest bei der 1. Schützengilde Freital „Sachsen 90“ e.V.

Pressefoto_web_Schuetzengilde_Freital-1016Am Sonnabend, 13. August, lädt Sachsens mitgliederstärkster Schützenverein nach Birkigt ein: Höhepunkte sind Vogelschießen, Freibier und ein Wildschwein

Noch vor der Wiedervereinigung wurde der Sportverein in der Großen Kreisstadt Freital gegründet und ins das neugeschaffene Vereinsregister eingetragen. Im 27. Vereinsjahr hat die „1. Schützengilde Freital 90 e.V.“ schon weit über 400 Mitglieder, darunter auch zahlreiche aktive Frauen, Jugendliche und Kinder natürlich aus Freital selbst, dem ganzen Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge und dem Umland.

Seit Dezember vergangenen Jahres gehört auch das Schützenwesen zum Kulturerbe der Unesco, gemeinsam mit 33 weiteren lebendigen Traditionen und Brauchtümern, wie „Die Zeit“ am 4. Dezember 2015 berichtet.

Sportfreund Siegfried Edelmann, Vereinsgründungsmitglied und langjähriger Vereinsvorsitzender  freut es besonders, dass  ein Eintrag in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes für den Verein bedeutet, Traditionen besonders gefördert, geschützt und dokumentiert zu bekommen. „Als mitgliederstärkster Sportverein in der Stadt Freital ist das ein gutes Zeichen, auch in Zukunft in die Nachwuchsförderung zu investieren. Schließlich sollen auch unsere Enkelkinder unsere Traditionen einmal bewahren fortführen.“

Sportinteressierte Kinder trainieren auf dem weitläufigen Vereinsgelände unweit von Birkigter Hang und Windbergbahn bereits ab 10 Jahren im Bogensport, später als Jugendliche beginnend mit Luftgewehr. An jedem ersten Sonntagvormittag im Monat trifft sich eine Bogensportgruppe.

Jetzt im Juli läuf gerade die Vereinsmeisterschaft. Im Herbst dann unser Königsschießen in unserem lebendigen Verein. Ein Höhepunkt des Sommerfestes wird das Vogelschießen des Sportschützenkreises sein.

Die „1. Schützengilde Sachsen Freital 90 e.V.“ freut sich besonders über hier trainierende Gastvereine aus der Region. So werden auch andere Schützenvereine am Sommerfest teilnehmen, ob aus Goppeln oder Kesselsdorf beispielsweise.

Auch Gäste und Schützen anderer Vereine sind zu den offiziellen Trainingszeiten in die modernen Trainingsanlagen an jedem Sonnabend von

9 bis 12 Uhr eingeladen. „Durch das Engagement unserer vielen Mitglieder konnten wir uns eine moderne und gut ausgestattete Vereinsanlage aufbauen. So hilft jedes Mitglied nach seinen Möglichkeiten bei Arbeitseinsätzen, ob bei Rasenmähen oder baulichen Maßnahmen.“, so Sportfreund Edelmann weiter. Besonders danken möchte der Verein auch der Stadt Freital. Sie stellte uns das mit dem alten Umspannwerk ein Vereinsheim zur Verfügung. Heute ist die Schützengilde fester Bestandteil des Vereinslebens in Stadt und Landkreis, auch im Schützenkreis „SSK5“ selbst. Am 13. August wird gefeiert. Ein Wildschwein, Freibier und ein Vogelschießen warten ab 9 Uhr.

 

Link zu unserer Vereinsseite: www.schuetzengilde-freital.de