Aktuelle Infos


14. April 2016

Auf langer Fahrt nach Bragin

delHeute Morgen ging es für eine Delegation der Sportjugend des Kreissportbundes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge auf lange Fahrt. Ziel ist die Sportschule im weißrussischen Bragin. Bereits zum neunten Mal fahren Jugendliche aus Deutschland in die Stadt, die unweit von Tschernobyl liegt. Dort ereignete sich vor 30 Jahren das bisher schwerste Reaktorunglück, das noch bis heute Auswirkungen auf die Lebensbedingungen der Menschen in der Region hat.

Ein besonderer Höhepunkt der Reise wird der Besuch des verlassenen Sonnenstädtchens in der Sperrzone um den Atomreaktor sein. Die Teilnehmer der Reise werden auch beim Gedenklauf zu Ehren der Opfer des Unglücks starten. Dazu kommen zahlreichen Begegnungen mit Jugendlichen aus Bragin und Umgebung. (WoVo)