Aktuelle Infos


18. Februar 2016

Landesliga-Heimspiel: VfL erwartet Rapid

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

Die Winterpause ist vorbei. Endlich rollt beim VfL Pirna-Copitz wieder der Ball. Zu Beginn empfängt die Landesliga-Mannschaft von VfL-Trainer Elvir Jugo den BSC Rapid Chemnitz. Gespielt wird am Samstag, den 20. Februar, ab 14 Uhr, im heimischen Willy-Tröger-Stadion. Die Pirnaer rangieren im Tabellen-Mittelfeld und wollen die abstiegsbedrohten Chemnitzer auf Distanz halten. Ein richtungsweisendes Duell auf dem Weg zum Klassenerhalt – und das direkt beim Punktspiel-Auftakt im Jahr 2016.
„Wir wollen gut starten. Die Mannschaft brennt nach der langen Vorbereitung auf das erste Punktspiel. Sie will zeigen, dass sie gerüstet ist“, sagt Elvir Jugo. Der VfL-Trainer der ersten Männermannschaft denkt nur an das erste Pflichtspiel im Jahr 2016: „Auf die Tabelle schaut aktuell niemand. Es geht nur darum, gut aus den Startlöchern zu kommen und somit den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen.“
Beim VfL Pirna-Copitz werden zwei neue Akteure im Kader stehen. Die in der Winterpause verpflichteten Jan Benes (VfB Sangerhausen) und Erik Weskott (Bischofswerdaer FV 08) können auf ihr Punktspieldebüt im VfL-Trikot hoffen. Derweil wird Mario Scholze nicht mehr im Willy-Tröger-Stadion auflaufen: Der Mittelfeldspieler musste seine Karriere aus Verletzungsgründen in der Winterpause beenden. Der Klub wird Scholze im Rahmen der Partie am Samstag offiziell verabschieden vor dem Pirnaer Publikum. Übrigens: Alle Besitzer der EVP-PLUS-Card erhalten auch im Jahr 2016 freien Eintritt ins Stadion des VfL Pirna-Copitz an der Birkwitzer Straße 53.
Die „Zweite“ (Kreisoberliga) hat noch keine Punktspiele zu bestreiten. Stattdessen tritt sie am Sonntag, den 21. Februar, 14 Uhr, beim SV Pesterwitz an. Der Anlass ist das Viertelfinale im Kreispokal. Die Mannschaft von VfL-Coach Steffen Dörner peilt den Einzug in das Halbfinale an. (Ronny Zimmermann)