Aktuelle Infos


15. Februar 2016

Leichtathletik – Müller und die SSV-Frauen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Wochenende fand in der Leichtathletikhalle am Erfurter Steigerwaldstadion die Deutsche Hallenmeisterschaft der Leichtathletik-Senioren mit den Disziplinen im Winterwurf statt. Eine kleine Abordnung von sieben Athleten aus vier Vereinen war auch aus unserem Landkreis mit am Start. Und die waren überaus erfolgreich, hatten sie immerhin neun Medaillen auf der Rückreise in die Heimat mit im Gepäck. Vier von ihnen können sogar stolz den Titel Deutscher Meister 2016 tragen. Drei gehören dem SSV Heidenau an. Dr. Kristina Hanke gewann das Speerwerfen in der W 65 mit 28,30 Meter, Brigitte Bonadt war in der gleichen Altersklasse im Kugelstoßen mit 10,98 Meter erfolgreich und Annegret Grau war in der W 55 im Speerwerfen mit 30,72 Meter nicht zu bezwingen. Dr. Kristina Hanke kam durch Silber im Weitsprung mit 3,81 Meter und Bronze über 60 Meter in 10,00 Sekunden sogar zu einem kompletten Medaillensatz. Brigitte Bonadt sicherte sich noch den Vizemeistertitel im Diskuswerfen mit 24,11 Meter.
Der vierte Titel ging an Dietmar Müller vom LSV Pirna. Der Lohsdorfer rutschte in diesem Jahr eine Altersklasse höher und startet nun in der AK M 60. Damit gehört nun zu den Jüngsten dieser Altersklasse, in der man bis zum 64. Lebensjahr starten darf. In Erfurt ging er über 3.000 Meter ins Rennen und siegte souverän nach 10:37,02 Minuten. Bevor der Zweite das Ziel erreichte vergingen fast 43 Sekunden. Da kann man schon von einem überlegenen Sieg sprechen.
Zwei weitere Bronzemedaillen gingen an Bärbel Losinski (SG Lok Hainsberg). über 800 Meter in der W 55 nach 2:48,98 Minuten und an Jaroslav Smely (SG Weißig 1861) im Diskus der M 45 mit 39,51 Meter. (WoVo), Foto: Archiv