Aktuelle Infos


3. Februar 2016

SSV-Faustballer verteidigen Sachsenmeistertitel

Die zweite Mannschaft der SSV-Faustballer verteidigt ihren SachsenmeistertitelMit Gold im Handgepäck ist die zweite Mannschaft der Heidenauer Faustballer vom Landesmeisterschaftsfinale in Bautzen zurückgekehrt. Bei der im Final-Four-Modus ausgetragenen Endrunde setzte man sich unerwartet klar gegen die sächsische Elite durch. Damit erhöhte man die Zahl der seit 2006 gewonnen Titel unter dem Hallendach auf nunmehr sieben. Mit den Feldmeisterschaften in den Sommermonaten stehen insgesamt sogar 16 erste Plätze bei den Männern zu Buche.
Im Halbfinale traf Heidenau mit dem SV 1861 Groitzsch auf den Viertplatzierten der Vorrunde, der leider nicht den kurzfristigen Ausfall seines Angreifers Daniel Triebe kompensieren konnte. Nach Anlaufschwierigkeiten und einem 1:5-Rückstand im ersten Durchgang siegte das Team um Kapitän Uwe Jänichen noch in zwei Sätzen (11:8, 11:4). Im auf drei Gewinnsätze angelegten Finale wartete danach der vorrundenzweite SV Kubschütz. Trotz Bestbesetzung konnte der Ausrichter der Veranstaltung nicht an die Leistungen vergangener Duelle anknüpfen. Der SSV punktete variabel über Jänichen und einen guten Lars Vogt. In der Abwehr ließen Dirk Hocher, Torsten Martin und Torsten Stimper ihrerseits wenig Fehler zu. So konnte man zum Saisonabschluss ein verdientes 3 : 0 (11:3, 11:3, 11:6) bejubeln.
Die SSV-Frauen, die ebenfalls in Bautzen in der parallel stattfindenden Damenkonkurrenz aufliefen, mussten zwei Mal über die volle Distanz gehen. Nach einem 1 : 2 (8:11, 11:5, 8:11) im Halbfinale gegen den ESV Dresden unterlag man im kleinen Finale gegen den FV Glauchau knapp mit 2 : 3 (11:6, 8:11, 11:9, 4:11, 5:11). (Martin Leichsenring)