Aktuelle Infos


13. Januar 2016

Ski alpin in Altenberg

ksb_logo_heller_untergrundNach dem die Biathleten bereits am vorletzten Tag des letzten Jahres den Auftakt zu den diesjährigen Sparkassen Kinder- und Jugendsportspielen in den Wintersportarten vollzogen hatten, folgt nun am Freitag die nächste Sportart. Am Altenberger Skihang am Raupennest fallen die Entscheidungen im Ski alpin. Beginn ist 18.00 Uhr. Aus organisatorischen Gründen wird es jedoch anstelle des geplanten Parallelslaloms nur einen einfachen Slalom geben. Es gibt zwei Wertungsläufe. Ausgeschrieben sind die Altersklassen S 6 bis J 18. Für die Besten auf den Plätzen 1 bis 3 gibt es Medaillen und Urkunden. Der weitere Fahrplan für die Sparkassen Kinder- und Jugendsportspiele in den Wintersportarten, sollte das Wetter mitspielen, sieht noch Ski alpin am 21. Januar am Skihang in Rugiswalde und Skilanglauf am 31. Januar in Schellerhau am Landweg vor. Beim Biathlon in der Sparkassen-Arena in Altenberg waren 108 Teilnehmer aus 18 Vereinen am Start. Die Goldmedaillen gingen an Athleten aus acht Vereinen. Am besten schnitten die SG Stahl Schmiedeberg, SSV Altenberg und OBV Ringenhain mit jeweils drei Siegen ab. (WoVo)

Die Goldmedaillengewinner Biathlon: 6/7 m – 1,2 km: Oskar Menzel (SG Klotzsche) 7:36,1 min, 6/7 w – 1,2 km: Adele Zimmermann (SG Klotzsche) 9:16,2 min, 8/9 m – 1,2 km: Wilbert Siegismund (SG Schellerhau) 5:58,9 min, 8/9 w – 1,2 km: Lina Schurig (SG Stahl Schmiedeberg) 6:19,0 min, 10 m – 2,4 km: Tom Richter (OBV Ringenhain) 11:40,2 min (1 Fehler), 10 w – 2,4 km: Sophie Wetzel (Elterleiner SV) 12:01,1 min (2), 11 m – 2,4 km: Etienne Fischer (SSV Altenberg) 10:57,6 min (1), 11 w – 2,4 km: Melina Badeja (OBV Ringenhain) 12:22,1 min (1), 12 m – 3,6 km: Marcel Preis (PSV Schwarzenberg) 21:29,8 min (4), 12 w – 3,6 km: Luise Aurich (PSV Schwarzenberg) 23:29,5 min (6), 13 m – 3,6 km: Justin Stauß (SG Schellerhau) 18:18,4 min (1), 13 w – 3,6 km: Lavinia Fischer (SSV Altenberg) 21:40,4 min (1), 14 m – 4,8 km: Domenic Endler (SG Stahl Schmiedeberg) 27:40,1 min (5), 14 w – 4,8 km: Emily Trampel (SSV Altenberg) 31.33,8 min (5), 15 m – 6,0 km: Max Petr (SG Stahl Schmiedeberg) 35:56,1 min (6), 15 w – 6,0 km: Luise Born (OBV Ringenhain) 39:48,7 min (8) .