Aktuelle Infos


20. November 2015

„Ehrenamtspreis im Sport 2015“ vergeben

KSBJOKER2015-F7649Seit 1998 vergibt der Kreissportbund einmal im Jahr eine besondere Auszeichnung. Im Mittelpunkt steht dabei das Ehrenamt, ohne das die Existenz der Mitgliedsvereine überhaupt nicht denkbar wäre. Der KSB möchte mit dem „Ehrenamtspreis im Sport“ im festlichen Rahmen die langjährige vorbildliche Arbeit der Sportfreundinnen und Sportfreunde in den verschiedenen Führungs-, Leitungs- und Betreuungsfunktionen würdigen. Vielen von ihnen sind schon seit Jahrzehnten fest mit dem Sport verbunden.
Die diesjährige Auszeichnung fand gestern wieder im Schloss Burgk in Freital statt. Die Geehrten waren von den Vereinen vorgeschlagen wurden.
Die Auszeichnungen mit Glaspokal, Ehrenurkunde und Blumen nahmen Michael Geisler, Landrat des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Joachim Krieg, Regionaldirektor der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und Roland Matthes, Präsident des Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, vor. Der Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ist mit über 40.000 Mitglieder die größte Organisation im Landkreis.

Die Preisträger 2015 sind:
Friedbert Mückan (Schachverein Freital), Wolf-Dieter Kersten (TV „Stahl“ Freital), Klaus-Henning Weber (Pirnaer Ruderverein 1872), Franziska Heerwig (Spielmannszug Freital), Jakob Baumung (VSG Dippoldiswalde), Bettina Wunderlich (SV Blau-Weiß Glashütte), Claudia Lorenz (TSV Graupa), Mattias Dürsel (SV Wacker Mohorn), Gert Schucknecht (SG Grumbach), Lutz Albrecht (SG Wurgwitz), Michael Hauswald (SG „Großsedlitz“ Heidenau), Klaus Lauterbach (OG Pirna des SBB) und Hartmut Grohmann (BSV 68 Sebnitz)

(Text: WoVo/Foto: Daniel Förster)