Aktuelle Infos


1. Oktober 2015

RRC Altenberg übernimmt Rennrodeln vom SSV Altenberg

Team_Abg_2015Pressemitteilung des RRC Altenberg e.V.
Altenberg. Mit dem 01.10.2015 übernimmt der RennRodelClub Altenberg e.V. die Geschäfte des Rennrodelsports in Altenberg. Der von Martin Henneberg, Sven Büchner und Steffen Meyer geführte neue Verein möchte den Bereich Rennrodel auf eigene Füße stellen und somit die Popularität des Sportes hier in der Region steigern. „Wir freuen uns, dass wir mit dem SSV Altenberg eine Übereinkunft gefunden haben, dass alle Sportler ein neues zu Hause im RRC Altenberg e.V. finden können“, freut sich Präsident Martin Henneberg. “ Mein Dank geht hier auch an den Rennrodel-, Bob- und Skeletonverband e.V. (RBSV e.V.), die unsere neue Idee einen eigenen Verein für die Sportart Rennrodel zu gründen mitgetragen haben. Desweitern bedanken möchte ich mich auch bei dem Vorstand des SSV Altenberg e.V. der, der Gründung nicht entgegengestand und somit diesen Schritt ermöglicht hat.
Jetzt ist es Zeit dem Rennrodelsport in Altenberg noch mehr hervorzuheben und damit noch attraktiver für neue Sportler zu werden und natürlich auch für Sponsoren aus der Region. Mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden bleibt ein langjähriger Sponsor des Rennrodelsportes dem Sport treu und unterstütz den neuen Verein.
Der erst im Juli neu gegründete Verein steht vor einer großen Aufgabe und natürlich auch vor einer großen Chance und sowohl Verantwortliche als auch Sportler nehmen diese Herausforderung an.
In seiner Antrittsrede bedankte sich Martin Henneberg für das Vertrauen der Mitglieder und versicherte: „Wir freuen uns auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit unseren neuen Partnern, Sponsoren und Unterstützern. Obgleich eine Menge Arbeit vor uns liegt, möchten wir die neue Aufgabe angehen und die Sportart Rennrodel weiter voranbringen und Talente fördern.”
Ziel soll es sein, den Talentestützpunkt Altenberg noch erfolgreicher zumachen und vor allem für Kinder und Jugendlichen den Sport hier in der Region noch attraktiver zu gestalten, denn die Voraussetzungen sind gut in Altenberg und werden sich mit dem geplanten Sportkomplex noch mehr verbessern. Und man darf durchaus gespannt sein, ob nicht eines Tages ein Altenberger Rennrodler mit olympischem Edelmetall empfangen werden darf, die Chancen dafür stehen durchaus gut.