Aktuelle Infos


7. September 2015

Tolle Stimmung im Kohlberg-Stadion

IMG_7420Auf diesen Tag freuten sich die Menschen mit Behinderung schon lange: Am Sonnabend fand wieder das „Sportfest-Behinderte und ihre Freunde“ im Pirnaer Stadion „Am Kohlberg“ statt. Bereits am Einlass war diese Vorfreude spürbar mit den Händen zu greifen. Alle waren gut gelaunt und vorbereitet auf die sportlichen Angebote, die nun folgen sollten. Nach der Begrüßung der Ehrengäste und einiger wichtiger Sponsoren, ohne die das Sportfest mit dieser Qualität nicht durchzuführen wäre, schloss sich die gemeinsame Erwärmung an.
Danach begannen die beiden Turniere im Fußball und Ball über die Leine, mit jeweils vier Mannschaften. Gleichzeitig startete auch der Betrieb an den vielen Stationen. Im 21. Jahr der Austragung des Sportfestes konnten die Organisatoren vom Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge auf viel Bewährtes zurückgreifen. Es war aber auch Zeit etwas Neues auszuprobieren: So kamen bei den Wertungs- und Mitmachstationen diesmal Schlussdreisprung, Säckchen-Zielwurf und Bank-Balancieren dazu. Bei den Team-Wettbewerben gab es als Neuerung eine Hindernisstaffel, in der acht Teilnehmer verschiedene Übungen im Slalom, Wurf und Sprung zu bewältigen hatten. Dabei gingen fünf Teams an den Start. Die Resonanz unter den insgesamt 240 Teilnehmern war enorm. Dabei ging es an diesen Tag nicht darum neue Rekorde aufzustellen. Jeder für sich sollte im Rahmen seiner Möglichkeiten seine Leistung bringen. Gegenseitige Unterstützung und Anfeuerung gehörten mit dazu.
Johannes Förster, der vor 21 Jahren der Initiator des Sportfestes war, das nach der Fusion der Kreissportbünde im Jahr 2008 inzwischen auch einen Ableger in Freital hat, ist der Stolz anzusehen: „Wenn ich heute wieder diese Begeisterung sehe und überlege, wie wir damals mit unseren bescheidenen Mittel angefangen haben und was nun daraus geworden ist. Da kann ich nur Danke sagen. Jeder Euro ist hier richtig angelegt.“
Emotionaler Höhepunkt des Sportfestes war die abschließende Siegerehrung. Bei jeder Ehrung brandete Beifall auf. In den Mannschaftswettbewerben gab es für die besten Teams Pokale. Als Sieger wurden die Schule zur Lernförderung „Adolf Tannert“ Ehrenberg (Fußball), die Schule zur Lernförderung „Kurt Krenz“ Pirna (Ball über die Leine) und das Team A der Schule zur Lernförderung „Adolf Tannert“ (Hindernisstaffel) geehrt und gefeiert. Für alle Teilnehmer gab es neben der Teilnehmerurkunde noch einen schicken Rucksack als Erinnerung für das Sportfest. Gut aufgelegt und mit einem Lächeln im Gesicht verließen die Teilnehmer das Stadion und für viele begann damit schon wieder die Vorfreude aufs nächste Jahr.
(WoVo)
Ein Fotoalbum vom Sportfest gibt es zu sehen bei: www.facebook.com/kreissportbund vom 05.September 2015