Aktuelle Infos


7. September 2015

Ruderfest 2015 beim Pirnaer Ruderverein

DSCN6931Pressemitteilung des Pirnaer Rudervereins 1872 e.V.
Das Wetter hat ausgehalten – wenig Wind, gelegentlich Sonne, annehmbare Temperaturen. Wochenlang waren die Dampfer kaum auf unserem Elbabschnitt zu erleben. Zu Beginn der Vereinsregatta erlebten wir gleich 5 innerhalb weniger Minuten und zwei die sich fast kurz vor der Brücke begegneten. So kam der Ablauf nach der recht spannenden Eröffnungs – Fun – Staffel etwas in Verzug. Für die Starter blieb nur die längere Wartezeit, aber keinen Ausfall.
Kurz vor 13.00 Uhr gelang der erste Einer – Start. Es zeigte sich, dass der Nach-wuchs weiter zugelegt hat. Die neuen Vereinsmeister Sophie Leupold und Robin Loibel waren 2014 die Nachwuchsmeister. Die jetzt frei gewordenen Treppchenplät-ze sicherten sich Melissa Höhne und Raphael Gebauer. Nach den Einer-Wettkämpfen der jüngeren Sportler begannen die Rennen in den Großbooten. Und davon hat Pirna eine Menge zu bieten. Über die GiG – Rennen der Anfänger und Freizeitruderer wurde in vielen Altersklassen um die begehrten Siegmedaillen ge-kämpft. Im Jungenvierer bis AK13 stellten sich 4 Boote dem Starter. In einigen Ren-nen gab es sehr spannende Zieleinläufe. Im Vierer mit ab der AK17 gewann das siegreiche Boot hauchdünn noch im Endspurt. Beim wenig später gestarteten Ren-nen der beiden Junioren,-innen Achter stellte Zielrichter Peter Müller keinen Unter-schied auf der Ziellinie fest. So gab es beim Pirnaer Ruderfest ein so bezeichnetes „Totes Rennen“. Beide Mannschaften konnten bei der anschließenden Siegerehrung vom Ehrenvorsitzenden Siegfried Hanus ihre Sieg-Medaillen in Empfang nehmen. Das abschließende Achterrennen um den Sparkassencup gewann erwartungsgemäß das RBL Team vom PIRNA-Achter. Sie zeigten sich nach dem erfolgten Trainingswochenende gut gerüstet für das Ruder Bundesliga Finale am kommenden Wochenende. Ein kleiner Startnachteil war bereits nach der Hälfte der Strecke aufgeholt. Für die Junioren, die Freizeit-Mannschaft im Doppelachter und die Frauencrew bleiben nur die Plätze 2 – 4. Im Anschluss an die Rennen fand im Ruderfestgarten die Ehrung der Vereinsmeister und aller anderen Sieger statt.
Für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt. Das Masters / Freizeit Team-punktete mit einem reichlichen Angebot an Kuchen und Kaffee, Wurst und „Fri-schem“ aus dem Hahn. Das aufgebaute Festzelt war gut besucht. Ebenso die vom Kreissportbund zur Verfügung gestellte Hüpfburg für die jüngsten Gäste und Ver-einsmitglieder.
Ein herzliches Dankeschön gilt allen beteiligten Übungsleitern, Trainern, und allen fleißigen Helfern. Der besondere Dank gilt, stellvertretend für die Teams Grit Huss-eck, Heike Wiedner und Simone Ziegra.
Der Pirnaer Ruderverein bedankt sich bei allen Eltern und Gästen für Ihr Interesse am Ruderfest. Ebenfalls bei Frau Ulrike Müller, Filialbereichsleiterin Pirna der Ost-sächsischen Sparkasse Dresden, bei Peter Hanke unserem Oberbürgermeister und unserem Ehrenvorsitzenden Siegfried Hanus und Frau für ihren Besuch.

Der Vorsitzende des PRV Johannes Zeibig und der Vorstand wünscht allen Aktiven und Verantwortlichen für die kommenden Wettkämpfe u.a. in Hamburg, Hazewin-kel/Belgien und Eilenburg viel Erfolg.
Vereinsmeister 2015: Sophie Leupold & Robin Loibel, Nachwuchsvereins-meister:Melissa Höhne & Raphael Gebauer, Einersieger 2015: (U12) Nic-las Mosig, (U14) Gina Biesold & Nils Seifert, Sieger Achter Sparkassencup:RBL Team Pirna – Achter. (Christian Ziegra)