Aktuelle Infos


4. September 2015

13 Siege in Litomerice – bedeuten keine Unglückszahl

flagge-85x93Bei idealen sommerlichen Temperaturen und einer sehr bedächtig fließenden Elbe waren die Rahmenbedingungen für diese Regatta in Litomerice optimal. Die „Rot – Gelben“ Pirnaer waren auf dem Sattelplatz und in vielen Rennen sehr präsent. Für die Jugendlichen war es nach den großen Ferien der Auftakt in die Herbstsaison. Die tschechischen Vereine boten vielfach Klasseleistungen an und machten es den Pirnaern nicht leicht. Dennoch waren 9 Siege, 16 zweite und 10 dritte Plätze zu verzeichnen.
Erfolgreich waren im Einer Liddy Hätzschel (AK11), Erik Mildner (AK14), Kathi Lehmann (JB) u Johanna Sinkewitz (AK14), im Zweier Nora Hohlfeld & Johanna Sinkewitz (B1), Erik Mildner & Liam Dries (B1), Niclas Mosig & Tim Spindler, Julia Stadtniki & Carolin Gießmann sowie die Vierercrew mit Sarah Böttcher, Paula Wiedner, Rebecca Gebauer, Kathi Lehmann.
Für die Masters war es die letzte Prüfung vor der großen internationalen Regatta im belgischen Hazewinkel. Drei Siege zeugten bereits von einer guten Vorbereitung.
Es gewannen Olaf Martin (MMD) und die Zweierteams mit Andrea Weber – Eva Müller (MWE), sowie Sven Fahner – Torsten Zobjack (MMC). Die „Oldies“ im Vierer (MMH) bewiesen immer noch ihre Wettkampfambitionen. Sie gewannen ihre Altersklasse mit Werner Achilles, Bernd Bräunlich, Klaus-Henning Weber, Hartmut Seiler u Stfr. Elke Müller. Im Mastersachter (MMD) musste sich die PRV-Crew im Ziel noch mit einem knappen Zehntel geschlagen geben.
Ein herzliches Dankeschön gilt allen Pirnaer Betreuern und Helfern, sowie den tschechischen Organisatoren, für eine klasse Regatta. (Christian Ziegra)