Aktuelle Infos


3. September 2015

VfL Pirna-Copitz 07 hat nächste Runde im Visier

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Träumen ist erlaubt, harte Arbeit noch viel besser. Mit Leidenschaft und mit Zuversicht geht der VfL Pirna-Copitz in die dritte Runde des Sachsenpokals. Am Samstag, den 5. September, 15 Uhr, empfängt das Team von VfL-Trainer Elvir Jugo die Kickers Markkleeberg. Im heimischen Willy-Tröger-Stadion soll gegen den Landesliga-Konkurrenten der Einzug in die vierte Runde gelingen. Pirna ist motiviert – und hofft auf die Unterstützung des Publikums: Für das Pokalduell gelten vergünstigte Ticketpreise. Erwachsene zahlen vier Euro, ermäßigte Personen erhalten für zwei Euro den Eintritt. Das Motto: Gemeinsam die nächste Runde erreichen.
„Wir nehmen das Pokalspiel sehr ernst“, sagt Elvir Jugo. Der VfL-Trainer sieht in der Ansetzung sogar einen kleinen Vorteil: „Markkleeberg spielt ebenfalls in der Landesliga. Somit können wir uns weiterhin an das Niveau der Liga herantasten. Gleichzeitig werden wir unsere Chance suchen und alles probieren, um das Pokalspiel erfolgreich zu gestalten.“
Bislang haben die Pirnaer mit ihren Sachsenpokal-Leistungen überzeugt. Erst erzielte das VfL-Team ein 1:0 gegen den SV Strehla, anschließend folgte ein spektakulärer 5:2-Sieg gegen die BSG Stahl Riesa. Die Copitzer wollen erneut ihre gesamten Qualitäten abrufen, um die nächste Runde zu erreichen. Dann winken sogar Lose wie die SG Dynamo Dresden, der Chemnitzer FC oder Lok Leipzig. Für die VfL-Mannschaft ein großer Ansporn, um sich gegen Markkleeberg zu behaupten. (Ronny Zimmermann)