Aktuelle Infos


27. August 2015

Intensives Duell! VfL empfängt Kamenz

Gunter Leuschke (re.) mit seinem Schiedsrichterkollektiv Anfang der 1990er Jahre_Foto-privatPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

Dritter Landesliga-Spieltag, zweites Heimspiel und ein klares Ziel: Der VfL Pirna-Copitz will gegen den SV Einheit Kamenz seine positive Heimbilanz fortsetzen. Bislang gelang ein 1:0 gegen den Heidenauer SV. Am Samstag, den 29. August, 15 Uhr, treffen die Copitzer nun im heimischen Willy-Tröger-Stadion auf die Kamenzer. Als Aufsteiger ist der VfL zwar nicht in der Favoritenrolle, will es den Lessingstädtern aber so schwer wie möglich machen. Pirna erwartet ein intensives Duell. Alle Besitzer der EVP-PLUS-Card erhalten freien Eintritt zum Spiel, die Tickets an der Tageskasse kosten fünf Euro für Vollzahler bzw. drei Euro für ermäßigte Personen.
„Ich muss meiner Mannschaft für den Saisonstart ein großes Lob machen“, sagt Elvir Jugo, Trainer des VfL Pirna-Copitz: „Wir haben eine lockere und positive Atmosphäre im Team, aber jeder Spieler weiß auch, wann maximale Konzentration gefragt ist. Die Mischung passt, die Neuzugänge sind absolut integriert und wir wollen gegen Kamenz erneut eine gute Leistung abrufen.“ Außer Marcel Kleber und Christoph Hartmann (beide im Urlaub) sowie Berko Berthold (Schulterverletzung) stehen dem VfL Pirna alle Spieler zur Verfügung.
In der Halbzeit ist zudem eine Ehrung geplant: Gunter Leuschke, seit 1977 als Schiedsrichter tätig und zuvor als Jugendtrainer im Klub aktiv, wird seine Laufbahn beenden. Vor der Landesliga-Partie pfeift er zum letzten Mal eine Nachwuchspartie: Ab 13.30 Uhr wird er das Pokalspiel der E1-Junioren zwischen dem VfL Pirna-Copitz und dem SV Einheit Kamenz leiten. Anschließend wird ihn der Klub im Rahmen der Halbzeitpause des Landesliga-Spiels offiziell verabschieden. Dabei erhält Leuschke für sein herausragendes Engagement die VfL-Ehrenmitgliedschaft.
Neben der „Ersten“ ist am Wochenende eine weitere VfL-Männermannschaft im Einsatz. Die „Dritte“ (Kreisliga) empfängt am Sonntag, den 30. August, 15 Uhr, den TSV Graupa. Für die Elf von VfL-Coach Mario Henneberger gilt es, die 1:2-Auftaktniederlage auszumerzen. Die „Zweite“ (Kreisoberliga) ist unter ihrem neuen VfL-Trainer Steffen Dörner mit einem 4:0-Auftaktsieg gegen Dorfhain in die Saison gestartet und hat am Wochenende spielfrei. (Ronny Zimmermann), Foto: privat