Aktuelle Infos


1. Juli 2015

LSB unterstützt Modellversuch für duale Karriere

LSB-Slogan-web600Pressemitteilung des Landesportbundes Sachsen e.V.
In Dresden ist heute mit einer Auftaktveranstaltung ein bundesweit einmaliges Modellprojekt der Schulzeitdehnung an einer Fachoberschule gestartet worden. Nachwuchsleistungssportler sollen hier die Möglichkeit erhalten, die Fachoberschulreife in drei statt regulär in zwei Jahren zu erlangen. LSB-Präsident Ulrich Franzen sagte dazu:
„Mit der Einführung eines Modellversuches zur Schulzeitdehnung in der Fachoberschule wird ein weiterer unterstützender Baustein insbesondere für Absolventen der Sportoberschule geschaffen.
Damit steht ergänzend zum bewährten System der Sportbetonten Schulen ein weiteres Bildungsangebot für Nachwuchsleistungssportler bereit. Das ist aus Sicht des Landessportbundes Sachsen höchst unterstützenswert.“