Aktuelle Infos


11. Juni 2015

Das Ziel? Die Rückkehr in die Landesliga

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Vorletzter Spieltag, ein Heimspiel im Pirnaer Willy-Tröger-Stadion und die wohl schönste Ausgangsposition der Welt: Dem VfL Pirna-Copitz fehlt nur noch ein einziger Punkt, dann ist die Rückkehr in die Landesliga perfekt. Mindestens diesen einen Zähler will das Team von VfL-Coach Elvir Jugo am Samstag, den 13. Juni, gegen den FV Gröditz 1911 holen. Die Aufstiegs-Entscheidung! Der Anpfiff ertönt 15 Uhr, Besitzer der EVP-PLUS-Card erhalten erneut freien Eintritt ins Stadion.
„Der 4:0-Sieg gegen Coswig war eine ganz starke Leistung der Truppe. Aber Glückwünsche haben wir ganz bewusst noch nicht angenommen“, sagt Elvir Jugo. Seit der Saison 2011/2012 fungiert er als Trainer der ersten Männermannschaft und führte den VfL Pirna-Copitz stets auf den zweiten Tabellenplatz. Nun kann er mit dem Klub nach vier Jahren die Rückkehr in die höchste sächsische Spielklasse packen. Eine unfassbar große Motivation für alle Beteiligten. „Wir haben uns in den letzten Trainingseinheiten konzentriert auf den Gegner vorbereitet und wollen nun gemeinsam den Aufstieg perfekt machen. Die Mannschaft ist sehr entschlossen, diesen letzten Schritt zu gehen. Wenn alles klappt, darf am Samstagabend gefeiert werden“, sagt Jugo.
Womöglich hat dann sogar die zweite Mannschaft des VfL einen großen Grund, um bester Laune zu sein. Die Copitzer Reserve trifft am Samstag, ab 12.45 Uhr, auf den 1. FC Pirna. Die „Zweite“ benötigt noch einen einzigen Punkt, um den Klassenerhalt in der Kreisoberliga zu schaffen. Für dieses Ziel wird die Mannschaft im vorletzten Punktspiel alles geben.
Einen enorm positiven Saisonausgang hat bereits die dritte Herrenmannschaft erreicht. Das Team von VfL-Coach Mario Henneberger steht als Aufsteiger in die Kreisliga Ost fest. Der Klub ist sehr stolz auf diesen Erfolg der „Dritten“. Alle VfL-Männerteams werden auf einer gemeinsamen Abschlussfeier auf die erzielten Leistungen anstoßen. (Ronny Zimmermann)