Aktuelle Infos


18. Mai 2015

Dino „Bruno“ ist wieder da

Bruno2015Das Maskottchen der Sportjugend des Kreissportbundes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, der Dino „Bruno“, war beim ersten von zwei Vorschulkindersportfesten dieses Jahres in Pirna schon wieder voll in seinem Element. Mit großem Tatendrang, fit und ausgeruht, unterstützte er Hunderte von Mädchen und Jungen bei ihren sportlichen Aktivitäten.
Wir nutzten die Gelegenheit um im Anschluss daran mit ihm über Vergangenes und Zukünftiges zu reden.
Hallo „Bruno“, es ist ja nun schon wieder etwas länger her, dass wir uns gesehen und miteinander gesprochen haben. Wo warst du die letzten Monate? Wir können doch beim Du bleiben?
Na klar, wir kennen uns nun schon so lange. Im nächsten Jahr werden es zehn Jahre. Also zunächst stand für mich der obligatorische Winterschlaf an. Daran habe ich mich inzwischen so richtig gewöhnt. Denn das letzte Jahr war wieder sehr anstrengend gewesen. Und um für 2015 wieder fit zu sein, ist so ein langes Nickerchen nicht schlecht.
Dein Auftritt beim Vorschulkindersportfest in Pirna war aber nicht dein erster Einsatz in diesem Jahr gewesen?
Das stimmt. Ich hatte eine ganz liebe Einladung von den Mädchen und Jungen zum Kinderfasching bei Lok Pirna. Da konnte ich doch nicht nein sagen. Danach habe ich mich mit meinem Manager von der Sportjugend, Heiko, getroffen. Es ging dabei um die Planung für dieses Jahr. Ohne ihn wäre ich ganz schön aufgeschmissen. Ich bin der Sportjugend auch sehr dankbar dafür, dass sie sich so liebevoll um mich kümmert. Denn allein könnte ich das gesamte Pensum von der Koordinierung der Termine bis über die Ausgestaltung meiner Auftritte gar nicht bewältigen. Und Heiko handelt auch immer tolle Honorare für mich aus. Denn wenn ich auch bescheiden bin, etwas Geld brauche ich schließlich doch zum Leben.
Du machst uns neugierig. Was steht denn für 2015 in deinem Kalender? Das heißt wo und wann können wir dich denn live und in Farbe erleben?
Zunächst beim 2. Vorschulkindersportfest in Freital, dass am 19. Mai im Stadion des Friedens stattfinden wird. Darauf bin ich schon ganz besonders gespannt. Denn wie mir Heiko erzählte haben dafür knapp über 400 Mädchen und Jungen gemeldet. So viele waren es in den vergangenen Jahren noch nie in Freital. Das wird für alle eine große Herausforderung.
Gibt es schon weitere feststehende Termine?
So wie es gegenwärtig aussieht, werde ich in diesem Jahr zum ersten Mal in meinem Leben beim Gartenstraßenfest und beim Stadtfest Pirna dabei sein. Darauf freue ich mich schon ganz toll. Heiko führt gerade noch letzte Gespräche mit den Veranstaltern.
Der Sommer war für dich auch immer etwas Besonderes. In den letzten acht Jahren bist du mit einem Sport Promotion Team der Sportjugend durch den Landkreis gezogen und hast zahlreiche Kindereinrichtungen besucht.
Ja, das stimmt. Wenn ich richtig mitgezählt habe, wird es unsere neunte Sommertour mit den Sporttobetagen. Dabei gibt es regelrechte Stammkunden, von denen ich jedes Jahr gebucht werde. Aber es kommen auch immer wieder neue Kindereinrichtungen dazu.
Was werdet ihr in diesem Jahr mit in eurem Gepäck haben und wann sind die Termine?

Die Sporttobetage laufen in diesem Jahr vom 14. Juli bis 20. August. Unter anderem kommen wir mit der Riesenrutsche und unser Moderator Mario Eichler bringt auch wieder jede Menge Musik mit.

Dafür wünschen wir dir und vor allem den Mädchen und Jungen viel Spaß.
Zum Schluss noch eine Frage.
Bitte frag mich.
Wer dich auch einmal zu Besuch haben möchte, wie stellt er das an?
Ganz einfach den Heiko bei Sportjugend anrufen unter 03501-4919023 oder wer es schon kann eine Mail schicken an: heiko@ksb-sportjugend.net. Ich selber wäre damit leider überfordert. (Dabei streckt er mir mit einem Lächeln seine großen Hände entgegen.) (WoVo)