Aktuelle Infos


11. Mai 2015

Kein klarer Sieger im Heidenauer Faustball-Abteilungsduell

SSV Heidenau 2. gewinnt Sachsenmeisterschaft im FaustballAm vergangenen Samstag starteten die Faustballer des SSV Heidenau mit einem Heimspieltag in die neue Feldspielzeit. Da in dieser Saison beide Männerteams in der Oberliga Sachsen antreten, kam es gleich am ersten Spieltag zum abteilungsinternen Duell zwischen der 1. und 2. Mannschaft. Des Weiteren gastierte der ESV Dresden, der sich in der vergangenen Spielzeit als Aufsteiger einen Platz im Tabellenmittelfeld hatte sichern können.

In der ersten Partie des Tages trafen die beiden Heidenauer Teams aufeinander. Satz 1 verlief unerwartet einseitig. So sicherte sich die 1. Männermannschaft den Durchgang mit 11:4. Grundlage waren dabei ein sicherer Spielaufbau, einige gute Angriffsaktionen, aber auch Eigenfehler auf Seiten der Heidenauer Reserve. Erst im zweiten Satz fand diese zu ihrem Spiel. Lange Zeit gelang es der 2. Männermannschaft, einen knappen Vorsprung zu verteidigen und sich bei 10:8 die ersten Satzbälle zu sichern. Allerdings wurden diese überzeugend abgewehrt. Mehr noch kam nun Team 1 bei 12:10 zu seinem ersten Spielball. Nach einem offenen Schlagabtausch setzte sich schließlich bei 15:14 die 1. Mannschaft nicht unverdient mit einem 2:0-Satzsieg gegen die Sportfreunde durch (11:4, 15:14).

Im taggleich stattfindenden Rückspiel sollte man sich später erneut nichts schenken. Die 1. Mannschaft erwischte mit einigen Fehlern im Angriff einen Fehlstart und geriet mit 0:3 in Rückstand. Erst gegen Ende des Durchgangs kämpfte man sich wieder an die 2. Männer heran. Nach erneut mehreren Satzbällen hatte dieses Mal jedoch Team 2 beim 13:11 das bessere Ende auf ihrer Seite. Für die Zuschauer nicht erklärlich riss nach dem Seitenwechsel der Spielfaden der 1. Mannschaft. Hatte man im ersten Satz des Hinspiels gegen die eigene Reserve noch dominieren können, wurde man jetzt selbst vom amtierenden Sachsenmeister auf dem Feld – besetzt mit Spielern, die zuletzt Deutscher Hallen-Meister in der Altersklasse 45 geworden waren – an die Wand gespielt. Mit 11:2 gewann somit Team 2 die Partie in 2:0 Sätzen (13:11, 11:2).

Die Gäste vom ESV Dresden waren zu ihren Begegnungen ersatzgeschwächt mit nur vier Spielern angereist. Die 1. Mannschaft des SSV gewann die erste Partie glatt mit 2:0 (11:7, 11:5). Im zweiten Spiel machte sich nach einer 1:0-Satzführung deutlich bemerkbar, dass beiden Heidenauer Angreifern in der noch jungen Feldsaison aus beruflichen Gründen Spielpraxis fehlt. Daher wurde der zweite Satz mit 9:11 an engagierte Dresdner abgegeben, ehe man sich durch ein 11:7 den Spielsieg in der Verlängerung sicherte (11:7, 9:11, 11:7). Die 2. Heidenauer Mannschaft behielt gegen Dresden eine weiße Weste. Der SSV gewann jeweils in 2:0 Sätzen (11:4, 11:7 und 11:6, 11:6).

Mit jeweils 6:2 Zählern rangieren die beiden Heidenauer Teams in der Tabelle auf den Plätzen 2 und 3 hinter dem punktgleichen Mitfavoriten um die Landesmeisterschaft vom SV Kubschütz. Für die 1. Mannschaft spielten Ronni Schulze, Heiko Fischer, Hagen Fischer, Matthias Zirr und Martin Leichsenring sowie Jan Schulze für nur ein Spiel, der in dieser Saison als Entwicklungshelfer in der jungen 3. Mannschaft des SSV aktiv sein wird. Im Einsatz für das 2. Kollektiv waren Uwe Jänichen, Torsten und Holger Martin, Andreas Beer, Jörg Fritzsche und Andreas Sawusch. (Martin Leichsenring)