Aktuelle Infos


4. Mai 2015

42. Nationales Schülersportfest war ein voller Erfolg

11212723_1050813421613780_3011329161385516816_oPressemitteilung des LSV Pirna e.V.

Die Regenwolken verzogen sich am 1. Mai rechtzeitig zum Beginn des Wettkampfes. Sportler aus 34 Vereinen folgten der Einladung des LSV Pirna, darunter auch eine große Abordnung der LG Remscheid aus unserer Partnerstadt, worüber wir uns sehr freuten. Auch unsere tschechischen Freunde von LIAZ Jablonec, die SV Olympia Cottbus oder der DSC 1898 brachten nicht nur viele Sportler an den Start, sondern dominierten auch die Wettkämpfe im Kohlbergstadion.
Bei optimalen Bedingungen und der bewährten Versorgung durch den Kiosk und den Kuchenbasar erlebten die Zuschauer am 1. Mai spannende Wettkämpfe und gute Ergebnisse. Bei den Gastgebern überzeugte einmal mehr Camillo Bähr (M10) mit seinem Sieg über 50m in 7,92 sec und seinen drei zweiten Plätzen über 60m Hürden, im Weitsprung und im Schlagballwurf. Ebenfalls im Schlagballwurf gewann bei den Jüngsten Leonhard Seddig (M8) mit 22 Metern. In der Altersklasse M12 gewann Christopher-James Weller im Speerwurf mit 24.47 Metern.
Zu den vielen guten Leistungen gehörten z.B. die 11,81 sec im 100m-Sprint von Tadeas Hacus (M16), der auch im Hochspung mit 1,81 m gewann oder der Doppelsieg über 50 m und im Weitsprung von Amelie Pietsch (W10) von der SV Olympia Cottbus. Der Sieg ihrer Vereinskollegin Felicitas Halkow im Weitsprung der Altersklasse W11 mit 4,48 m war bemerkenswert, weil allein in diesem Wettbewerb 42 Starterinnen um Sieg und Platzierungen kämpften. Auch die 800 m-Läufe am Nachmittag waren teilweise sehr gut besetzt und auch hier gaben die Sportler Alles. Amelie Klug (LG Remscheid) gewann hier in der AK W12 in 2:35,96 mit mehr als fünf Sekunden Vorsprung. In der gleichen Altersklasse siegte Vendula Stanclova (Jablonec) im Weit- und Hochsprung (4,77m/1,50m).
Das spannendste Finale gab es über 60 m Hürden der Altersklasse W12, das Jasmin Baumert (HSV 1923 Pulsnitz) in 9,91 sec mit nur einem Wimpernschlag vor Karolina Korinkova (9,92 sec) gewann.
Während der Wettkampf am späten Nachmittag sein erfolgreiches Ende fand, ging es am Sonnabend für unsere weit angereisten Freunde aus Remscheid per Dampfer und per pedes zum Wandertag u.a. auf die Bastei. Der LSV Pirna dankt allen Teilnehmern, Kampfrichtern und ehrenamtlichen Helfern für einen schönen Wettkampf und freut sich auf die weiteren Veranstaltungen, die ihren Höhepunkt am 7. Juni mit dem Sächsische Schweiz-Meeting zum 25-jährigen Jubiläums des Vereins finden sollen. (Olaf Böhme)
Informationen unter www.lsv-pirna.de