Aktuelle Infos


10. April 2015

Sportfamilie im Landkreis weiter gewachsen

ksb_logo_heller_untergrundDer Hauptausschuss des Kreissportbundes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, der am 14. April in der Herderhalle Pirna-Copitz tagt, zieht Bilanz über das vergangene Jahr gegenüber den Mitgliedsvereinen.
Mitgliedermäßig hat es wieder einen Zuwachs gegeben. Im letzten Jahr gab es unterm Strich 59 neue Mitglieder in den Sportvereinen. Damit sind jetzt 40.232 Bürgerinnen und Bürger sportlich organisiert. Davon sind 23.500 Mitglieder männlich und 16.682 weiblich. 31,7 Prozent der Gesamtmitglieder sind Kinder und Jugendliche im Alter bis 18 Jahre. Inzwischen konnte jedes Jahr nach der Fusion der beiden früheren Kreissportbünde Sächsische Schweiz und Weißeritzkreis im Jahr 2008 eine Steigerung verkündet werden. Der sportliche Organisierungsgrad in unserem Landkreis steigt weiter auf 16,36 Prozent. Unser Landkreis ist somit nach Dresden (17, 15 Prozent) und Leipzig (17,01 Prozent) die Nummer 3 in Sachsen und die Nummer 1 unter den Flächenkreisen. Damit stärkt der Kreissportbund auch seine Position als stärkste Bürgervereinigung.
Die größten Zuwächse gab es bei Reha-Vital (+ 126), SSV Heidenau (+ 114) und Kultur – und Tanzwerkstatt (+ 59). An der Reihenfolge der größten Vereine im Landkreis hat sich nichts verändert. Nach wie vor liegt der VfL Pirna-Copitz 07 (1.223 Mitglieder) ganz vorn. Dahinter folgen Hainsberger SV (1.121) und SV Fortschritt Pirna (1.107). Stark verbessert zeigt sich der SSV Heidenau (1.075), der auf dem vierten Platz liegt.
Im Kinderbereich bis 14 Jahre gibt es ein Plus von 216 Mitgliedern und im Jugendbereich bis 18 Jahre von 86. Im Erwachsenenbereich ab 19 Jahre gibt es allerdings einen Rückgang von 243 Mitgliedern zu vermelden.
Bei der Anzahl der Vereine bleibt es nach dem Saldo von neu aufgenommenen und ausgeschiedenen Vereinen von einem Plus von einem Verein. Gegenwärtig werden vom Kreissportbund 319 Vereine betreut.
Der Großteil der Vereine, 177 sind Ein-Sparten-Vereine. 58 Vereine werden von Frauen als Vorsitzende geführt.
Sportart Nummer 1 im Landkreis unter den 79 von den Vereinen angeboten Sportarten ist mit großem Vorsprung „König“ Fußball. Hier sind in den Vereinen 8.799 Mitglieder registriert. Platz 2 geht an den Rehabilitationssport mit 2.610 Mitgliedern und auf Platz 3 folgt Volleyball mit 2.397 Mitgliedern. (WoVo)