Aktuelle Infos


1. April 2015

LSB und SMI danken Aktiven und ihren Trainern für erfolgreiche Wintersportsaison

LSB-Slogan-web600Pressemitteilung des Landessportbundes Sachsen e.V.
Landessportbund Sachsen (LSB) und das Sächsische Staatsministerium des Innern (SMI) haben am Dienstagabend in Dresden auf ihrer traditionellen gemeinsamen Ehrungsveranstaltung die in der abgelaufenen Wintersaison erfolgreichsten sächsischen Sportler ausgezeichnet.
„Wir freuen uns sehr, dass Sie, liebe Sportlerinnen und Sportler, diese Wettkampfsaison mit wiederum vielen starken Leistungen für sich selbst und für viele sportbegeisterte Zuschauer bereichern konnten. Mit insgesamt 22 Welt- und Europameisterschafts-Medaillen konnten Sie an die sächsischen Bilanzen der vergangenen Jahre erfolgreich anknüpfen“, sagte LSB-Präsident Ulrich Franzen, der sich im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr bei den Aktiven und ihren Trainern für ihren Einsatz bedankte.
Im Spitzenbereich gewannen sächsische Sportlerinnen und Sportler in der Wintersaison 2014/15 insgesamt fünfmal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze bei Europa- und Weltmeisterschaften sowie weitere 27 Top-Ten-Platzierungen und ein Weltcup-Gesamterfolg. Hervorzuheben sind dabei aus Sicht des Landesausschusses Leistungssport die Leistungen von Eric Frenzel, Francesco Friedrich, Cathleen Martini, Nico Walther und Richard Freitag:
Eric Frenzel gelang der dritte Gesamtweltcupsieg in Folge und darüber hinaus WM-Gold im Team und WM-Silber im Teamsprint. Francesco Friedrich wurde Weltmeister im Zweierbob, Weltmeister im Mannschafts-Mixed-Wettbewerb sowie Europameister im Zweierbob. Cathleen Martini holte zum Abschluss ihrer langen erfolgreichen Karriere nach EM-Silber und WM-Gold im Mannschafts-Mixed-Wettbewerb noch WM-Bronze. Nico Walther wurde als Senkrechtstarter unter den Piloten Vizeweltmeister im Viererbob. Und Richard Freitags Sieg beim Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck war der erster Sieg eines deutschen Springers bei der Tournee seit 2002. Bei der WM holte er Gold mit dem deutschen Mixed-Team.
Auch der Wintersport-Nachwuchs holte im vergangenen Winter insgesamt 11 Medaillen: fünfmal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze bei Jugend- und Junioren-Europa- und Weltmeisterschaften. Dazu kamen bei diesen Titelkämpfen weitere 17 Platzierungen zwischen Rang vier und zehn. Jessica Tiebel wurde Junioren-Europa- und Weltmeisterin im Rodeln, Richard Oelsner Junioren-Weltmeister im Zweierbob mit Eric Franke und auch Bobpilotin Miriam Wagner fuhr zum Junioren-Weltmeistertitel.