Aktuelle Infos


30. März 2015

Bob-Weltmeister Francesco Friedrich und Anschieber Thorsten Margis nach WM Sieg und einer erfolgreichen Bobsaison in Pirna herzlich empfangen

EBOBTEAMEMPANG-F9215Die Stadt Pirna begrüßte Bob-Weltmeister Francesco Friedrich und Anschieber Thorsten Margis nach WM Sieg in Winterberg und einer erfolgreichen Bobsaison; 60 geladene Gäste aus der Familie, Bekannte, Freunde, Trainer und Betreuer, Mitglieder der Sponsoren Allianz, des KSB Präsidiums, des SC Oberbärenburg, Vorsitzende von Pirnaer Sportvereinen und Vertreter der Stadt Pirna, der Vizepräsident vom Sächsischen Bob- und Skeletonverband und Sportler des Pirnaer Rudervereins sowie 30 Ungeladene begrüßten am Freitagabend den Pirnaer Zweierbob-Weltmeister Francesco Friedrich aus Pirna zurück in seiner Heimatstadt. In der Kleinkunstbühne Q 24 jubelte er gemeinsam mit seinem Anschieber Thorsten Margis. Mit dem gebürtigen Bad Honnefer hatte Franz, wie Francesco von seinen Freunden genannt wird, am 1. März 2015 in Winterberg seinen Weltmeistertitel souverän verteidigt. Mit ihm und seinem Heimtrainer Gerd Leopold durfte sich der 24-jährige Friedrich erneut in das Goldene Buch der Stadt Pirna eintragen. Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke (Freie Wähler) und Sponsoren beglückwünschten das Team in ihren Grußworten zu ihrem erneuten Sieg. Die Sportler wurden mit Präsenten geehrt und Torsten Margis erhielt einen kleinen Pokal. Videos vermittelten die Eindrücke von Winterberg. Die Sportler gaben fleißig Autogramme und ließen sich mit ihren Fans fotografieren. Mit Hilfe des Kreissportbundes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. wurde den Weltmeistern ein gebührender Empfang bereitet. (Text und Foto: Daniel Förster)