Aktuelle Infos


19. März 2015

Possendorf kommt als besonderer Gast

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.
Zwei Wochen hat die Landesklasse Mitte pausiert, nun geht es endlich weiter. Am Samstag, den 21. März 2015, empfängt der VfL Pirna-Copitz im heimischen Willy-Tröger-Stadion die SG Empor Possendorf. Der Anpfiff ertönt 15 Uhr. Alle Besitzer der EVP-PLUS-Card erhalten freien Eintritt und dürfen sich auf eine interessante Begegnung freuen: Mit Possendorf gastiert der Ligafünfte beim Tabellenführer aus Pirna. Das verspricht Spannung.
Die Copitzer haben zuletzt ordentlich Selbstvertrauen getankt. Gegen den SV Wesenitztal gewannen sie 4:0 und lieferten eine starke Vorstellung ab. Daran wollen sie anknüpfen. Ihr Ziel: der sechste Erfolg im achten Heimspiel. Nach urlaubs- und erkältungsbedingten Engpässen hat sich auch die personelle Situation beim Tabellenführer entspannt.
Zudem ist die Vorfreude auf die SG Empor Possendorf groß, weil beide Klubs eine gute Verbindung zueinander pflegen. Dazu gehört auch jede Menge „Fairplay“: Beim 2:2 im Hinspiel erhielt VfL-Kapitän Sebastian Hempel eine Rote Karte aufgrund einer vermeintlichen Tätlichkeit. Dies entsprach jedoch nicht den Tatsachen. Die Possendorfer Spieler schickten eine Stellungnahme an den Sächsischen Fußballverband und sprachen sich für eine Reduzierung der Sperre aus. Tolle Geste im Amateursport. Der VfL bedankt sich an dieser Stelle nochmals herzlichst für diese faire Aktion und freut sich, die Possendorfer Spieler und Funktionäre nach Abpfiff auf ein Kaltgetränk ins VfL-Klubcasino einzuladen.
Im Vorspiel stehen sich am Samstag die zweite Mannschaft des VfL Pirna-Copitz und der SV Pesterwitz gegenüber. Der Anpfiff zur Kreisoberliga-Partie ertönt 12.45 Uhr. Beide Teams sind unmittelbare Tabellennachbarn. Der VfL rangiert auf Platz elf, die Gäste treten als derzeitiger Zwölfter im Willy-Tröger-Stadion an. (Ronny Zimmermann)