Aktuelle Infos


13. März 2015

Johanna Lehnung – 2 fache sächsische Landesmeisterin

Johanna L. Auf dem Weg zum BiathlontitelVom 27.02. – 01.03. fanden die diesjährigen sächsischen Landesmeisterschaften in Holzhau im Skilanglauf und vom 07.03. -08.03. in Zinnwald im Biathlon statt. Hier galt es für unsere Nachwuchsläufer und Läuferinnen gegen die gesamte „Streitmacht“ der sächsischen Leistungszentren zu bestehen. In den letzten Jahren haben wir hier bereits beachtliche Ergebnisse erzielt, diese galt es dieses Jahr zu bestätigen. Das die erfolgreiche Nachwuchsarbeit des Pirna Skiteams im Skilanglauf und im Biathlon seit vielen Jahren in unseren Mittelgebirgen herumgesprochen hat zeigte sich wieder zu den diesjährigen sächsischen Landesmeisterschaften.
Am Freitag dem 27.02. stellten sich Johanna Lehnung und Helene Baumgarten dem Starter zum Techniksprint. Hier galt es beim Nordic Cross 8 verschiedene Elemente mit den Langlaufski in einer Art Technikparcours (bestehend unter anderem aus diversen Richtungswechseln, Buckelpiste, Slalom) im Skating zu bewältigen. Hier schrammte Johanna nur ganz knapp an der Bronzemedaille vorbei. Helene Baumgarten wurde hier 12. Am nächsten Tag ging es dann in den Altersklassen im Massenstart in der klassischen Technik auf die Runden. Die Holzhauer Skifreunde haben hier für die Wettkämpfe bestens präparierte Strecken über Nacht gezaubert. Johanna, unsere erste Starterin hatte sich in der Ak 10 dieses Mal viel vorgenommen. Es sollte nicht wieder „Blech“ werden, aber gleich am Start passierte Ihr beim Massenstart das Missgeschick eines Sturzes. Als letztelief sie aus dem Startgarten. Offensichtlich hatte Sie so viel Wut im Bauch, dass Sie nun regelrecht über sich hinaus wuchs. Auf der 2 km Runde hatte Sie bis zum Ziel eine Starterin nach der anderen überholt und am Ende den sächsischen Landesmeistertitel in Ihrer Altersklasse erkämpft. Helene Baumgarten wurde an diesem Tag 16. und Luisa Schippers 23. Am Ende des Wettkampftages gab es noch eine Überraschung. Bei den Damen über 5 km erreichte die erstmals für Pirna startende Vera Schippers einen tollen 3. Platz.
Am darauf folgenden Wochenende galt es nun die Medaillenausbeute bei den sächsischen Landesmeisterschaften in der Zinnwalder Biathlonarena aus zu bauen. Nach den Ferien konnten wir hier nun auch eine größere Mannschaft an den Start bringen. Am Samstag zum Sprint stellten sich vom Pirnaer Skiteam 8 Läufer und Läuferin dem Starter. Hier galt es nun die gute läuferische Form mit minimalen Ausflügen in die Strafrunde erfolgreich zu präsentieren. Johanna Lehnung holte sich Ihre 2. Medaille bei den sächsischen Landesmeisterschaften. Mit Silber sorgte Sie bei den Pirnaer Betreuern gleich zu Beginn für riesen Jubel. Luise Müller komplettierte die Pirnaer Medaillenausbeute mit einer Bronzemedaille. Hanna Schippers wurde belegte Platz 5, Franziska Matatko Platz 6, Marie Noell Müller Platz 7 Helene Baumgarten und Fabian Matatko Platz 8 und Luisa Schipper Platz 14. Am nächsten Tag galt es im Massenstart sich direkt der Konkurrenz zu erwehren. Hier zeigte gleich wieder zu Beginn wie in der Vorwoche Johanna Lehnung was Siegeswille heißt. Sie ließ auch im Biathlon Ihren Konkurrentinnen keine Chance und wurde souverän zum 2. Mal Sächsische Landesmeisterin. Das die Medaillen sehr begehrt sind zeigte sich auch in den nächsten Rennen. Marie Noelle Müller und Luise Müller hatten bereits Gold in Sichtweite und freuten sich dennoch riesig über Silber. Mit der Bronzemedaille von Franziska Matatko, lies das 4. Podest nicht mehr lange auf sich warten. Hanna Schippers und Fabian Matatko mit Platz 5 und Helene Baumgarten mit Platz 6 und Luisa Schippers mit Platz 11 rundeten mit Ihren Leistungen ein hervorragendes Mannschaftsergebnis ab. Aus dieser tollen Mannschaft ragte die sächsische Landesmeisterin im Skilanglauf und Biathlon der Ak 10, Johanna Lehnung mit 2 mal Gold und einmal Silber heraus. (Maik Hoffmann)