Aktuelle Infos


13. März 2015

Pirnaer Skisportler beim Euroloppet

unsere erfolgreiche mannschaft in LeutaschEine kleine Pirnaer Mannschaft unseres Skiteam begab sich am letzten Ferienwochenden (28.02. – 01.03.) auf den weiten Weg nach Leutasch zum Ganghofer Lauf. Die Reistrapazen schien unseren Sportler nicht aus zu machen. Mit einer sehr ergiebigen Edelmetallausbeute sollten Sie dann am Sonntagabend die Heimreise antreten können. Bei besten äußeren Bedingen und tollpräparierten Ski galt es auf den kurzen Strecken zwischen 1 und 3 km für unsere jüngsten zu bestehen. Dies gelang Luise Müller mit Platz1, Franziska Matatko mit Platz 3 hervorragend. Fabian Matatko kam hier auf Platz 22. Über 6 km holte Sebastian Matatko an diesem Tag mit Platz 3 auch das 3. Pirnaer Podest. Am nächsten Tag galt auf den längeren Strecken zu bestehen. Über 25 km der Damen gab es gleich wieder einen Paukenschlag. Katrin Müller holte sich einen weiteren Sieg diese Saison. Sebastian schaffte bei der männlichen Jugend mit Platz 3 über 25 km sein zweites Podest an diesem Wochenende. Über die Marathondistanz von 42 km stellten sich 2 Pirnaer dem großen Starterfeld. Matthias Matako mit Platz 71 und Maik Tröber mit Platz 84 erreichten hier gute Platzierungen im Vorderfeld.

Kammlauf Klingenthal Mühlleiten – immer wieder ein Erlebnis
Das größte sächsische Skilanglaufereigniss in Klingenthal Mühlleiten zieht wie jedes Jahr um die 1000 aktiven Skisportler an, die sich in den unterschiedlichen Altersklassen und Laufkategorien dem Starter stellen. Dieser Lauf ist längst im internationalen Langlaufkalender fest etabliert und zählt folgerichtig zum Euroloppet. Nur dieses Jahr musste er halt aus Schneemangel auf das letzte Wochenende (07./08.03) verschoben werden. Bei den Schülern gab es gleich die ersten Pirnaer Podestplätze. Collin Kunde und Cornelius Götze erreichten in Ihren Altersklassen je Platz 3. Luis Caspar verfehlte mit Platz 4 ganz knapp das Podest. Bei den Hauptläufen über 26 km in der freien Technik und 26 km in der klassischen Technik überzeugte bei den Frauen, die wie entfesselt laufende Katrin Müller mit Siegen an beiden Tagen. Dies herausragende Ergebnis verblüffte alle. Evamaria Wurm erreicht über 26 km in Ihrer Altersklasse Platz 3 und Claudia Müller Platz 10. Mit schnellsten Pirnaer Laufzeit (01:19:14) sicherte sich Paul Hoffmann bei den Männern Platz 6. Marcel Münzberg erreichte hier noch einen hervorragenden 10. Platz. Mit Platz 7 (Sebastian Matatko) und Platz 10 (Oliver Kaschel ) holten unsere beiden Läufer in der männlichen Jugend weitere top Ten Platzierungen. Steffen Kaschel wurde an diesem Tag 21. Nun galt es schnell zu regenerieren denn am nächstentag standen die sehr anspruchsvollen 43 km in der klassischen Technik auf dem Programm. Die schnellste Pirnaer Laufzeit erzielte wie so oft in dieser Saison Paul Hoffmann. Er bewältigte diese Strecke als 8 bei den Männern in 2:51:59. Steffen Kaschel erreicht in diesem Rennen Platz 19 seiner Altersklasse. Bei den Klassik Renne über 26 km erreichte Sebastian Matatko Platz 6, Marcel Münzberg Platz 8, Oliver Kaschel Platz 14, Fabian Müller Platz 15 in Ihren Altersklassen. Bei den Herren lief über diese distanz Maik Tröber auf Platz 13 und Tino Seidler auf Platz 49. (Maik Hoffmann)