Aktuelle Infos


12. März 2015

Grenzenloses Radvergnügen im Erzgebirge

Radregion Erzgebirge - 02Nickern. Radfahren im Erzgebirge ist ein grenzenloses Vergnügen. Touren für jeden Fahrradtyp garantieren ein Erlebnis. Ronny Schwarz vom Tourismusverband Erzgebirge e.V. gibt am Donnerstag, 19. März 2015, den Besuchern der Emporon-Arena im Fahrrad XXL Dresden Nickern (Dohnaer Straße 250, 01257 Dresden) Empfehlungen für verschiedenste Ansprüche und Geschmäcker – Entdeckungstouren für Freizeitradler, Tourenradfahrer oder den Familienausflug, aber auch für sportlich ambitionierte wie Mountainbiker oder Rennradfahrer. Ab 20 Uhr zeigt der 39-Jährige in seinen Kurzvorträgen Fotos, Videos und PowerPoint-Präsentationen. Zwölf grenzüberschreitende, markierte Strecken verbinden ein über 600 km langes Radroutennetz – von Eibenstock im Westerzgebirge über die Bergstädte bis nach Bad Schandau Schöna bzw. Děčín (deutsch: Tetschen) mit Anschluss an den Elberadweg. Die neu beschilderte Radfernroute „Sächsische Mittelgebirge“ auf deutschem und die Erzgebirgsmagistrale auf tschechischem Gebiet eröffnen neue Möglichkeiten, sagt der Fachmann. Radrouten entlang dem Zschopautalradweg, die Radroute „An der Silberstraße“, „Chemnitz – Karlovy Vary“, der Flöhatalradweg, „Thermalbad Wiesenbad Oberwiesenthal“, „Euregio Egrensis“, der Preßnitztalradweg oder die KAMMtour – jede Strecke hat seinen individuellen Reiz. Die Gäste des Vortrages bekommen alkoholfreie Getränke spendiert. Außerdem werden unter den Besuchern drei Sachpreise verlost. Eintritt 4,00 Euro. (Daniel Förster/Foto:PR)
www.erzgebirge-tourismus.de