Aktuelle Infos


8. Dezember 2014

Altenberger Rennrodler erfolgreich auf Olympiabahn von 2010

Jessy 2. WCDanke hervorragender Leistungen in der Qualifikation zu den Juniorenweltcups im Rennrodeln durften die Altenberger Sportler Jessica Tiebel und Nico Semmler mit seinem Oberwiesenthaler Doppelpartner Johannes Pfeiffer nach Übersee reisen, um die 3 ersten Saisonrennen in Whistler Mountain und Park City zu bestreiten.
Beim ersten Weltcuprennen am 4./5.12. dann bereits eine kleine Überraschung aus Altenberger Sicht. Jessica Tiebel gewann den 1. Weltcup durch eine überaus starke und souveräne Fahrt im 2. Rennlauf und schob sich so noch von Platz 3 auf den Goldrang. Nico Semmler belegte in seinem ersten Weltcup einen guten 4. Platz. Durch Fahrfehler im letzten Bahnabschnitt vergab er eine bessere Platzierung für sein Doppel. Im zweiten Weltcuprennen dann aber die erhoffte Podiumsplatzierung.
Durch eine sehr starke Vorstellung gewann das sächsische Doppel den zweiten Weltcup und waren auch aufgrund der sehr starken Konkurrenz am Ende überglücklich, es geschafft zu haben.
Jessica Tiebel durfte sich im zweiten Weltcuprennen über den zweiten Podestplatz freuen. Sie gewann mit einem Wimpernschlag Rückstand auf die Siegerin Julia Taubitz die Silbermedaille vor der sehr stark fahrenden Victoria Demchenko.
Nächste Station ist Park City und wir wünschen der Deutschen Juniorennationalmannschaft alles Gute weiterhin und viel Erfolg auf der letzten Überseestation, bevor es dann zurück nach Deutschland geht. (Sven Büchner) Foto: BSD