Aktuelle Infos


12. November 2014

Dritte Runde für das Projekt „Kita in Form“

DSC_0704Dem Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (KSB) liegt die gesunde und sportliche Entwicklung der Mädchen und Jungen im Kindergartenalter sehr am Herzen. Bereits in diesem Alter auftretende Defizite können in späteren Jahren leider oft nicht mehr ausgeglichen bzw. behoben werden. Als Unterstützung bietet der KSB dafür das Projekt „Kita in Form“ an. Seit September läuft dieses bereits zum dritten Mal in unserem Landkreis. Dabei bekommen die Kindergärten die Gelegenheit ihre Bewegungsstunden durch qualifizierte Bewegungstrainer begutachten zu lassen. Sie können sich im Rahmen des Projektes auch neue Anregungen und Ideen holen. Den Erziehern wird die Möglichkeit gegeben, erlerntes Wissen selbst zu erproben. Der Spaß der Kinder an Bewegung wird gefördert und nachhaltige Sportangebote in die Einrichtungen gebracht.

Wie groß das Interesse der Einrichtungen ist, zeigt sich auch an der Tatsachse, dass es 2014 mit 15 Bewerbungen das bisher beste Ergebnis gab. Davon wurden fünf ausgewählt. So ist das Projekt „Kita in Form“ noch bis Dezember in den Kindertagesstätten „Vogelnest“ Neustadt, „Am Heidelberg“ Mohorn, „Sonnenblume“ Freital, „Kunterbunt“ Heidenau und „Schatzfinder am Kiessee“ Pirna zu erleben.
Begonnen hat alles im September mit den Einführungsgesprächen. Gegenwärtig laufen die Bewegungsstunden. Daran schließen sich die Abschlusshospitationen und Auswertungsgespräche an. Neu in diesem Jahr ist ein bewegter Elternabend, um die Väter und Mütter auch in dieses für ihre Schützlinge interessantes Projekt mit einzubeziehen.

Unterstützung erhält der KSB dabei von der „Regionalen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung“ des Freistaates Sachsen, dem Projekt KOMM! in den Sportverein – Netzwerk zur Bewegungsförderung beim Landessportbund Sachsen und der Firma „Kinderturnzeit“.
Wie Regionalkoordinator Paul Mölneck erklärte, soll das Projekt auch im nächsten Jahr fortgesetzt werden. (WoVo)