Aktuelle Infos


6. November 2014

Gestärkte Copitzer wollen nachlegen

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

Die Ergebnisse waren minimalistisch, die Leistung dahinter umso größer: 1:0 gegen den SV Germania Mittweida, 1:0 gegen den Großenhainer FV – innerhalb von zwei Spieltagen hat der VfL Pirna-Copitz zwei Teams aus dem obersten Tabellendrittel der Landesklasse besiegt und sich dadurch selbst in der Spitzengruppe festgekrallt. Nun trifft das Team von VfL-Coach Elvir Jugo am Sonnabend, den 8. November, im heimischen Willy-Tröger-Stadion auf den SV Bannewitz. Der Anpfiff ertönt 14 Uhr, die Pirnaer wollen nachlegen.
Gegen den Tabellenneunten hat der VfL eine positive Bilanz: In der Landesklasse (zuvor Bezirksliga) konnte Bannewitz bislang noch keine Punkte aus Pirna-Copitz mitnehmen. Vielmehr wollen die Lila-Weißen dafür sorgen, dass sie ihre eigene Serie fortsetzen können: Seit dem zweiten Spieltag haben sie keine Partie mehr verloren.
Allerdings muss die VfL-Truppe womöglich auf Stürmer Marcel Kleber verzichten. Der bislang beste Torschütze der Copitzer verletzte sich bei dem Spitzenspiel in Großenhain und musste ausgewechselt werden. Dagegen stehen sowohl Berko Berthold als auch Kevin Schur wieder vor einer Rückkehr ins Team.
Das Heimspiel gegen den SV Bannewitz können alle Zuschauer kostenfrei verfolgen, wenn sie im Besitz der GVP- bzw. EVP-PLUS-Card sind. Zudem wird der VfL Pirna-Copitz passend zur kühleren Jahreszeit leckeren Glühwein am Stadionimbiss ausschenken.
Im Vorspiel stehen sich am Sonnabend ab 12 Uhr die zweite Mannschaft des VfL und die SG Motor Wilsdruff gegenüber. Die Kreisoberliga-Begegnung verspricht gutes Niveau: Die junge Copitzer Elf hat sich mit zuletzt zwei Siegen auf den siebten Tabellenplatz vorgearbeitet und will dem Ligazweiten aus Wilsdruff nun Paroli bieten. (Ronny Zimmermann)