Aktuelle Infos


27. Oktober 2014

64. Windberglauf in Freital: durch Wald und Flur mit prominenter Beteiligung

Männerstart1Am 02. November ist es wieder so weit: zur 64. Auflage des Crosslaufes „Rund um den Windberg“ werden etwa 350 Läuferinnen und Läufer in Freital erwartet. Bei den Veranstaltern von SG Lok Hainsberg und Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge laufen derzeit die letzten Vorbereitungen.

Ein besonders spannender Kampf um Siege und Medaillen ist bei den 8- bis 13-jährigen zu erwarten, denn in diesen Altersklassen wird der Windberglauf als Bezirksmeisterschaft im Crosslauf ausgetragen. Auf den Strecken zwischen 800m und 1,5km werden somit die besten Lauftalente zwischen Riesa und Zittau, zwischen Altenberg und Weißwasser ihr Können zeigen.

Dagegen werden es die Frauen und Männer etwas ruhiger angehen lassen, schon weil die Strecken länger sind (je nach Altersklasse 8km, 6km oder 3km). Im Vordergrund stehen hier die persönliche Fitness, die sportliche Betätigung mit Gleichgesinnten und das Erfolgserlebnis, die nicht ganz einfache Strecke bewältigt zu haben. Wenn dabei eine bessere Zeit als im Vorjahr oder gar eine Medaille in der jeweiligen Altersklasse herauskommt, ist die Freude umso größer.

Spitzensportliches Niveau gibt es in den Jugendklassen zu bestaunen, denn Trainerin Katja Hermann wird die immer stärker werdende Läufergruppe des Dresdner SC an den Start bringen. Darunter sind die frisch gebackenen Deutschen Meister Karl Bebendorf (Altersklasse U20, 2.000m Hindernis) und Jonathan Schmidt (U16, 3.000m) sowie Celine Noack (U18) und Anna Walter (U16), die den Endlauf der Deutschen Jugendmeisterschaften den Endlauf über 800m erreichen konnten.

Alle Informationen zu Streckenlängen, Startzeiten, Anreise etc. sind auf der Homepage www.windberglauf.de zu finden. Über diese Seite kann auch die Anmeldung zum Lauf erfolgen – Meldeschluss ist der 30. Oktober (Nachmeldungen vor Ort sind gegen erhöhte Startgebühr möglich).