Aktuelle Infos


14. Juli 2014

Komplette Medaillensätze für Hanke und Fuhrmann

FuhrmannAm letzten Wochenende kämpften Deutschlands Leichtathletik-Senioren bei ihren nationalen Titelkämpfen im Erfurter Steigerwaldstadion wieder um die Medaillen. Auch die Abordnung unseres Landkreises war wieder überaus erfolgreich. Im Gepäck auf der Rückreise befanden sich 15 Medaillen, von denen immerhin vier golden glänzten.
Zwei Athleten sicherten sich dabei sogar einen kompletten Medaillensatz. Bei den Frauen der W 65 war es Dr. Kristina Hanke vom SSV Heidenau. Gold gab es für sie im Speerwurf mit 28,47 m, Silber im 100 m – Sprint in 15,83 sec und Bronze im Weitsprung mit 3,89 m.
Horst Fuhrmann (Foto) vom TuS Dippoldiswalde 1992 wurde Deutscher Meister in der M 85 im Speerwerfen mit 24,44 m, den Vizetitel erkämpfte er sich im Kugelstoßen mit 9,36 m. Dazu gab es noch zweimal Bronze, im Diskuswerfen mit 22,93 m und Hammerwerfen mit 24,84 m.
Ebenfalls zu Gold sprang Mandy Schneider vom VfL Pirna-Copitz 07 in der W 35 im Dreisprung mit 11,25 m. Die Athletin gewann auch noch zweimal Silber, über 100 m Hürden in 16,20 sec und im Weitsprung mit 5,51 m.
Der vierte Titel ging schließlich an Brigitte Bonadt vom SSV Heidenau. Sie gewann das Kugelstoßen der W 60 mit 10,85 m und holte sich außerdem Bronze im Diskuswerfen mit 23,97 m.
Weitere Medaillengewinner unseres Landkreises sind Maria Kern (SG Weißig 1861) in der W 75 mit Silber im Diskuswerfen (21, 33 m) und Bronze im Hammerwerfen (26,01 m) und Sabine Meyer vom gleichen Verein mit Silber im Diskuswerfen der W 55 mit 28,99 m. Zu den vielen Medaillen kommen noch eine ganze Reihe von Endkampfplatzierungen für unsere Starter hinzu. (WoVo)