Aktuelle Infos


3. Juli 2014

Sportabzeichen: Tolle Disziplinen für Klein und Groß

DSA_Freital_Foto 004Pirna/Freital. Vorbereitungen laufen auf Hochtouren / Noch Helfer für Austragung am 15. Juli gesucht

Freital wird zum Sport-Mekka Sachsens! Am 15. Juli werden über 1.500 Schüler und Schülerinnen der Region ihr Deutsches Sportabzeichen ablegen. Zwischen 8 und 14 Uhr erfolgt die Sportabzeichen-Abnahme für alle Schulen aus dem Landkreis. Direkt danach, von 14 bis 18 Uhr, können zudem Interessierte, Erwachsene, Firmen und Vereine vorbeikommen, um sich am bundesweit anerkennten Fitnesstest zu probieren. Eine Voranmeldung ist hierfür nicht notwendig, die Teilnahme bleibt kostenlos. Sowohl das „Stadion des Friedens“ als auch die Schwimmhalle des „Hains“ werden seit Wochen für das Ereignis in Freital vorbereitet.

Nun steht auch fest, welche Disziplinen am 15. Juli angeboten werden. Der Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (KSB) bietet vier Disziplingruppen an. Aus jeder der vier Bereiche muss eine Disziplin individuell gewählt und erfolgreich bewältigt werden, wobei einmal Schwimmen verpflichtend ist:
• Ausdauer: 3000-Meter-Lauf, Schwimmen (komplett nur nachmittags)
• Kraft: Schlag-/Wurfball (Schüler), Medizinballstoßen, Kugelstoßen, Standweitsprung
• Schnelligkeit: Laufen, Schwimmen (Schwimmen nur nachmittags)
• Koordination: Zonenweitsprung (Schüler), Hochsprung, Weitsprung, Seilspringen

„Wir garantieren damit einen bunten Mix an unterschiedlichen und herausfordernden Disziplinen“, sagt KSB-Geschäftsführer Dietmar Wagner. „Wir wollen allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen viel Freude am Sport vermitteln und darüber hinaus einen Anreiz schaffen, auch nach der Veranstaltung in Freital sportlich aktiv zu bleiben.“ Das Deutsche Sportabzeichen wird von Krankenkassen für Bonusleistungen anerkannt, gilt als bundesweit zulässiger Fitnesstest und wird bei einzelnen Bewerbungen ausdrücklich verlangt.

Für die erfolgreiche Ausrichtung des großen Sportabzeichen-Tags am 15. Juli in Freital sucht der KSB noch freiwillige Helfer und Helferinnen. Zu den Aufgaben gehören Betreuung einzelner Disziplinen, Erfassung der Weiten und Zeiten sowie Hilfe beim Auf- und Abbau einzelner Sportstationen. Interessierte Personen melden sich bei Anna Eißrich vom KSB: 03501 / 49 190 22 (Telefon) oder eissrich@kreissportbund.net (E-Mail)