Aktuelle Infos


12. Juni 2014

VfL-Kicker wollen Minimalchance wahren

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

Nach dem verlorenen Spitzenspiel beim BSC Freiberg (0:2) hat der VfL Pirna-Copitz die Tabellenspitze vorerst räumen müssen. Dennoch schreibt die Mannschaft von VfL-Trainer Elvir Jugo den großen Aufstiegstraum keineswegs ab. Zwei Spieltage vor Saisonende haben die Copitzer zwei Punkte Rückstand auf Platz eins – und noch kann viel passieren. Sobald Spitzenreiter Freiberg patzt, wollen die VfL-Kicker bereit sein. Voraussetzung dafür ist, dass sie im Heimspiel am Sonnabend, den 14. Juni, 15 Uhr, einen Sieg gegen Blau-Weiß Stahl Freital erspielen. Es ist gleichzeitig der letzte Heimauftritt im Willy-Tröger-Stadion in dieser Saison.

„Unsere Chancen haben sich verringert, da braucht man nichts schönzureden. Aber deswegen haben wir doch noch lange nicht die Hoffnung aufgegeben. Wir wollen und müssen gegen Freital gewinnen, um unsere Minimalchance auf den Aufstieg zu wahren. Außerdem ist es das letzte Heimspiel der Saison und da geht es für uns auch darum, uns mit einem guten Spiel bei dem Pirnaer Publikum, das uns die Saison über super unterstützt hat, zu bedanken“, sagt Elvir Jugo, Trainer der ersten Männermannschaft, vor dem Duell gegen die vom Abstieg bedrohten Freitaler. Im Landkreis-Derby erhalten alle Besitzer der EVP-PLUS-Card freien Eintritt. Für kühle Getränke und feine Bratwürste wird im Stadionkiosk gesorgt sein.

Das Vorspiel bestreitet am Sonnabend die zweite Mannschaft des VfL Pirna-Copitz. Sie trifft ab 13 Uhr auf den Dorfhainer SV. Die Partie ist besonders interessant, da mit Dorfhain der aktuelle Kreisoberliga-Spitzenreiter im Willy-Tröger-Stadion gastiert und die Copitzer Reserve sich natürlich mit diesem Spitzenteam der Staffel messen will. Für die Elf von VfL-Coach Volkmar Hollstein ist es ebenfalls das letzte Heimspiel der Saison. Momentan steht die „Zweite“ auf dem neunten Tabellenplatz der Kreisoberliga.(Ronny Zimmermann)