Aktuelle Infos


5. Juni 2014

30 Jahre organisierter Triathlon in Sachsen

resized_IMG_257829. Mai 1984 – 29. Mai 2014 /kleine Feierstunde zum Männertag im Kulturcafe M in Dohna

Eingeladen hatte Andreas Burow, Gründungsmitglied und Ehrenmitglied im TV Dresden sowie Vorsitzender des MSV Meusegast, zu einer kleinen Feierstunde ins Kulturcafe M in Dohna.
30 Gäste sind gekommen, darunter auch Peter Jesiorski (neben Andreas ein weiteres Gründungsmitglied), Dr. Ralf Müller, Bürgermeister der Stadt Dohna, Roland Matthes, Präsident des KSB Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Peter Schlotte aus Berlin, erster und einziger Präsident des Triathlonverbandes der DDR, Steffen Clauß, aktueller Präsident des Sächsischen Triathlonverbandes, Maik Petzold aus Bautzen, einziger sächsische Olympiateilnehmer im Triathlon 2004 und 2012 sowie weitere ehemalige Mitglieder und aktuelle Mitglieder des MSV Meusegast.
Leider war der eigentliche Rechtsnachfolger, der Triathlonverein Dresden, offiziell nicht vertreten.
Nach einer kurzen Begrüßung und Rede durch Andreas Burow, wurden Kerstin Scholz und Andrea Burow, für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit im MSV Meusegast und bei der Absicherungen von Veranstaltungen mit der Ehrennadel des KSB ausgezeichnet.
Bei Weesensteiner Bier (dank unseres Sponsors, des Braumeisters Uli Betsch), alten Videos und Bildern, beim Blättern in alten Unterlagen und lockeren Gesprächen wurde der Abend fortgesetzt. Neben einer musikalischen Umrahmung, durch Miriam Spranger und einem Vortrag von Maik Petzold zu Olympia 2012 wurde es ein würdiger Abend.
Bedanken möchte ich mich auch bei der Stadt Dohna und bei der Familie Mitschke (Kulturcafe M in Dohna).

 

Wie alles begann:
Am 29.05.1984 wurde die Sektion Leichtathletik/Triathlon in der damaligen

BSG Obstproduktion Borthen (heute Ortsteil von Dohna) unter Federführung von Thomas Pabst gegründet.
Gründungsmitglieder:
Thomas Pabst – erster Abteilungsleiter
Andreas Burow – Stellvertreter
Uwe Hellmann
Dr. Wolfgang Klemm
Peter Jesiorski
Dr. Klaus Grießbach (Vertreter der Obstproduktion Borthen)

Einige weitere Mitglieder in den folgenden Jahren:
Manfred Pflug, Hannes Kühn, Hans-Georg Schmidt , Dirk Werner, Hardy Neumann, Stefan Hensel, Frank Heimerdinger.

 

Folgende Veranstaltungen wurden ausgerichtet:
Borthener Bergtriathlon (damals noch Borthenen Berg-Test BBT) mit Start an der Wostra, Ziel in Borthen erstmalis 1984
Borthener Blütenfestlauf (10 x)
Borthener Duathlon mit Austragung der ersten Sachsenmeisterschaft

 

Nach den Turbolenzen der Wendezeit wurde aus der Sektion am 13.12.1991 der Triathlonverein 84 Borthen gegründet.

1. Borthener Verein nach der Wende mit 21 Mitgliedern
1. Vorsitzender Andreas Burow
2. Stellvertreter Hans-Georg Schmidt
Weitere Mitglieder: Dieter Korth, Holger Münchow, Marid Borchert, Steffen und Silke Clauß, Heino Rudolf, Bernd Trete, Wolfgang Meier.

Im Zuge einer effektiveren Arbeit, vor allem im Kinder- und Nachwuchsarbeit wurde im Jahr 1995 mit Gesprächen zwecks Fusionierung der 2 Dresdner Triathlonvereine TV 84 Borthen und Tri Team 85 Dresden begonnen. In 4 Sitzungen wurde unter RA-Aufsicht der Zusammenschluss vorbereitet.
Am 9.3.1996 wurde dann der Zusammenschluss vollzogen zum heutigen TV Dresden
Erster Präsident: Andreas Burow (TV 84 Borthen)
1. Vizepräsident: Udo Neuhörl (ehemalig Tri-Team)
2. Vizepräsident. Frank Göhler (TV 84 Borthen)
3. Vizepräsident: Matthias Tietz (ehemalig Tri-Team)

(Andreas Burow)