Aktuelle Infos


16. Mai 2014

Countdown läuft! Sportabzeichen in Freital ablegen

DSA_Freital_Foto 001Pirna/Freital. Am 15. Juli wird der Landkreis zum sächsischen Standort der Sportabzeichen-Tour.

Laufen, springen, werfen und schwimmen: Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge darf sich auf einen sportlichen Tag freuen. Am 15. Juli 2014 wird Freital zum Standort der Sportabzeichen-Tour 2014. Kleine und große Sportler können ganztags das Deutsche Sportabzeichen ablegen. Sowohl im „Stadion des Friedens“ als auch in der Schwimmhalle des „Hains“ sind dafür perfekte Bedingungen garantiert. Fitness-Check im Breitensport, Schweiß und Spaß für Jedermann – in fünf Disziplinen (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Schwimmen) können Jung und Alt ihre Sportlichkeit nachweisen. Das Deutsche Sportabzeichen wird von Krankenkassen für Bonusleistungen anerkannt, gilt als bundesweit zulässiger Fitnesstest und wird bei einzelnen Bewerbungen ausdrücklich verlangt.
„Wir freuen uns, offizieller Austragungsort der Sportabzeichen-Tour 2014 zu sein. Freital steht für eine sportfreundliche Kommune. Daher bin ich fest davon überzeugt, dass die kleinen und großen Sportler bei uns optimale Bedingungen bei herzlicher Atmosphäre vorfinden werden“, sagt Freitals Oberbürgermeister Klaus Mättig (CDU).

Sport, Spaß und Schweiß: Prominenz betreut die Athleten. Teilnahme für alle kostenfrei.

Der Clou: Während die Sportler schwitzen, werden sie von prominenten Athleten betreut. Frank Busemann, Silbermedaillengewinner bei Olympia 1996 im Zehnkampf, hat bereits seine Zusage gegeben, kommt am 15. Juli nach Freital und motiviert die Teilnehmer vor Ort.
Indes bereitet der Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge das Ereignis seit Wochen intensiv vor. Alle Teilnehmer werden das Deutsche Sportabzeichen am 15. Juli kostenfrei abgelegen dürfen, die Anmeldung der Sportler erfolgt direkt am Veranstaltungstag im „Stadion des Friedens“ in Freital. Zudem genießt die Nachwuchsförderung beim Kreissportbund hohe Priorität. „Wir stehen im Austausch mit Kindergärten und Schulen der Region. Unser Ziel ist es, viele Kinder und Jugendliche für das Deutsche Sportabzeichen zu motivieren. Daher findet der Sportabzeichen-Tag ganz bewusst in der letzten Woche vor den Sommerferien statt“, erklärt Dietmar Wagner, Geschäftsführer des Kreisportbunds. Laufen, springen, werfen und schwimmen – in zwei Monaten geht‘s im Landkreis extrem sportlich zu.