Aktuelle Infos


14. Mai 2014

Schülerassistentenausbildung Sport 2014

ksb_logo_heller_untergrundJunge Menschen für ein lebensbegleitendes Sporttreiben zu motivieren ist ein ständiges Ziel und Aufgabe des Kreissportbundes Meißen und seiner Jugendorganisation – der Kreissportjugend Meißen. Bewegungsmangel im Kinder- und Jugendalter ist mittlerweile zu einem oft diskutierten und ernstzunehmenden Problem unserer Gesellschaft geworden.
Neben den Sportvereinen können gerade Schulen die Orte sein, an welchen Kinder und Jugendliche zu Sport und Spiel bewegt werden. Mit der Ausbildung zum Schülerassistenten Sport können Bewegungs-, Sport- und Spielangebote an alle Schüler vermittelt werden. Die Schülerassistenten werden befähigt, Pausen, Freistunden und Projekttage mit zu gestalten sowie in Arbeitsgemeinschaften, in Schulmannschaften oder bei Kooperationen mit Sportvereinen selbständige Aufgabenbereiche zu übernehmen. Das Schulangebot erfährt somit eine sinnvolle Erweiterung und die jungen Menschen erhalten somit frühzeitig die Gelegenheit, sich ehrenamtlich zu engagieren sowie Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen.

Inhalte:

 Allgemeine Ziele und Aufgaben der Schülerassistenten Sport
 Potentielle Kooperationspartner und die Möglichkeiten der Zusammenarbeit
 Schule und Sport (Schulsport, Kennenlernen der Strukturen des organisierten Sports)
 Pädagogische Grundlagen (z.B. Führung von Sportgruppen)
 Haftungs-, Sorgfalts- und Aufsichtspflicht (Kindeswohlgefährdung)
 Grundlagen der Sportbiologie (Einwirkung des sportlichen Übens auf den Organismus)
 Grundlagen der Sportmotorik (Entwicklungsbesonderheiten des Kinder- und Jugendalters)
 Grundlagen der Theorie und Methodik des Lehr- und Trainingsbetriebs (z.B. Aufbau einer Sportstunde/Übungs- und Trainingseinheit, Grundlagen der Belastungsgestaltung,)
 Richtig Sporttreiben: Vom Warm-up bis zum Cool-down
 Kreative Bewegungsformen, Abenteuer- und Erlebnissport in der Pause und bei Schulveranstaltungen
 Kräftigung und Mobilisation des Stütz- und Bewegungssystems in Theorie und Praxis
 Große Sportspiele, Kleine Spiele im Schulsport, New Games
 Grundlagen der Veranstaltungsorganisation

Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet ein interessanter aber intensiver Lehrgang mit ausgewogenem Wechsel von Theorie und Praxis. In der Vermittlung der Inhalte liegen die Schwerpunkte auf Gruppenarbeit und Selbsttätigkeit, wobei vor allem der Spaß nicht zu kurz kommt. Ganz im Sinne von: Nur was man selber tut, behält man gut!
Dies bedeutet, dass die angehenden Schülerassistenten Sport bewusst in die Rolle eines Übungsleiters hineinversetzt werden, um praktische Erfahrungen zu sammeln. So werden ganz nebenbei Handlungssicherheit entwickelt, kommunikative Fähigkeiten geschult, Präsentieren geübt, Verantwortungsübernahme und Regelbewusstsein vermittelt sowie Organisationsfähigkeiten ausgebildet.

Die Lehrgangsdaten im Überblick

WANN: 21. – 25.07.2014 (1. Woche in den Sommerferien)
WO: Sportpension Dresden | Marienallee 14 b | 01099 Dresden
WER: Teilnehmen können alle sportlich engagierten Schülerinnen und Schüler ab dem 9./10. Schuljahr aus Oberschulen, Gymnasien und Schulen mit Ganztagsbetreuung im Sport. Voraussetzung zur Teilnahme ist die Mitgliedschaft in einem sächsischen Sportverein!
GEBÜHR: 99,00 € Teilnehmergebühr (inkl. Kursgebühr, Übernachtung und Verpflegung)

Bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln werden die Fahrtkosten bis zu einer Höhe von 15,00 € pro Schüler/in durch das SMK erstattet. Eine Anreise mit dem PKW ist nicht erstattungsfähig.
ABSCHLUSS: Zertifikat „sportartübergreifender Grundlehrgang“ des Landessportbundes Sachsen, welches zur weiterführenden Übungsleiterausbildung befähigt
ANMELDUNG: über die Geschäftsstelle des Kreissportbundes Meißen bis spätestens 01. Juni 2014
Kreissportbund Meißen e.V.
Anja Pohlink
Hafenstr. 51
01662 Meißen

Fax: 03521 798455-99

Die Anmeldeformulare gibt es auch beim Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. über Sportfreund Paul Mölneck, Tel.: 03501-4919027, Mail: moelneck@kreissportbund.net