Aktuelle Infos


13. Mai 2014

LSB setzt sich für Initiative zur Berufsorientierung ein

LSB-rgb-Slogan_webPressemitteilung des LSB Sachsen e.V.
Egal ob Arzt, Mechaniker oder Zahntechniker – vom 7. bis 12. Juli 2014 haben Jugendliche im Freistaat Sachsen wieder die Möglichkeit, auf Entdeckungsreise in die Arbeitswelt zu gehen und mit der Teilnahme an „Schau rein! – Die Woche der offenen Unternehmen Sachsen“ verschiedene Berufsbilder hautnah kennenzulernen. Der Landessportbund Sachsen unterstützt die Initiative zur Berufsorientierung auch in diesem Jahr als Kooperationspartner.
„Sportvereine haben ein ganz besonderes Interesse daran, dass ihre jungen Mitglieder, die sich in vielen Fällen auch bereits ehrenamtlich für die Allgemeinheit engagieren, eine berufliche Zukunft in ihrer Heimatregion finden. Denn nur so bleiben sie ihnen auch langfristig erhalten – als Sporttreibende, Übungsleiter oder Vorstände. Die Initiative ‚Schau rein!‘ bietet jungen Menschen eine hervorragende Chance, sich zu orientieren. Wir möchten alle unsere Vereine dazu aufrufen, die Aktionswoche im sächsischen Sport weiter zu popularisieren und ihre jungen Mitglieder zur Teilnahme an der Berufsorientierungswoche zu motivieren“, sagte Ulrich Franzen, Präsident des Landessportbundes Sachsen.
Vor allem junge Menschen haben in den vergangenen Jahren die neuen Bundesländer aus beruflichen Gründen verlassen. Diese jungen Menschen fehlen zum einen den regionalen Unternehmen als zukünftige Fachkräfte, zum anderen aber auch der Gesellschaft als engagierte Bürger und Vereinsmitglieder. Der Freistaat Sachsen will dieser Entwicklung mit Initiativen wie „Schau rein!“ entgegenwirken: Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 7 aller Schulformen haben eine Woche lang die Möglichkeit, Unternehmen in ganz Sachsen selbstständig zu besuchen. Sie informieren sich vor Ort umfassend und anschaulich über verschiedene Berufe in ihrer Region und lernen dabei auch die Anforderungen und Erwartungen der Betriebe kennen.
Für die Jugendlichen selbst bietet sich im direkten Kontakt mit Ausbildern, Unternehmern und Auszubildenden die Chance, ihre eigenen Vorstellungen zu konkretisieren, vielleicht bisher unbekannte berufliche Wege neu zu entdecken und sich selbst in verschiedenen Tätigkeiten auszuprobieren. „Schau rein!“ informiert aber nicht nur über Ausbildungswege und die vielfältigen Berufsfelder nach einer Ausbildung. Auch für Gymnasiasten ist „Schau rein!“ eine hervorragende Möglichkeit, die Vielfalt beruflicher Einsatzmöglichkeiten nach einem Studium kennenzulernen oder ihren zukünftigen Praxispartner für ein duales Studium zu finden.
„Schau rein!“ findet in diesem Jahr zum ersten Mal im Juli statt. Mit der Terminverschiebung vom Frühjahr auf zwei Wochen vor Beginn der Sommerferien passt sich die Initiative besser in den Schulablauf ein: Die Freistellung der Schülerinnen und Schüler für den Besuch der Unternehmen ist einfacher, da sie keine Klassenarbeiten mehr schreiben und weniger Unterrichtsstoff nachholen müssen. So haben die Jugendlichen durch die ohnehin stattfindenden Projekttage noch besser die Möglichkeit, an Schau-rein-Veranstaltungen teilzunehmen und dies für die Wahl ihres späteren Berufswegs zu nutzen.
Die Internetplattform www.schau-rein-sachsen.de ist ab sofort für die Buchungen der Veranstaltungen geöffnet. Die Schülerinnen und Schüler können bisher aus über 900 Angeboten auswählen, täglich kommen neue Angebote dazu. Mehr Informationen gibt es auf der Webseite oder auf Facebook: www.facebook.com/schaureinsachsen