Aktuelle Infos


7. Mai 2014

VfL will auf Aufstiegskurs bleiben

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

 

Wesenitztal geschlagen, Sebnitz besiegt und nun folgt schon die nächste Pflichtaufgabe: Am Sonnabend, den 10. Mai, empfängt der VfL Pirna-Copitz im heimischen Willy-Tröger-Stadion die Gäste aus Possendorf. Für das von Elvir Jugo trainierte Team bleibt keine Zeit, um durchzuatmen – denn die Bezirksliga biegt gerade auf die Zielgerade ein. Endspurt im Aufstiegsrennen: Die Copitzer wollen ihre hervorragende Ausgangsposition halten und peilen daher einen Sieg gegen die SG Empor Possendorf an.

 

Doch die VfL-Kicker sind gewarnt: Die Gäste gehören als Ligafünfter zur Spitzengruppe, kassierten mit 29 Gegentoren die drittwenigsten aller Bezirksligisten. Zudem haben sie mit Danny Moses (13 Tore) einen gefährlichen Stürmer in ihren Reihen. Der VfL wird, wie schon in den letzten Auftritten, mit aller Konzentration und Entschlossenheit in die Partie gehen. Die Woche über hat die VfL-Truppe gut und mit hoher Beteiligung trainiert. Im vorletzten Bezirksliga-Heimspiel der Saison soll die „weiße Weste“ ohne Flecken bleiben: In den bisherigen elf Heimspielen gelangen den Copitzern elf Siege. Wird am Sonnabend, ab 15 Uhr, das Dutzend vollgemacht?

 

Zur Partie erhalten alle Besitzer der GVP-PLUS-Card freien Eintritt. Der Klub hofft, dass erneut viele Zuschauer den Weg ins Willy-Tröger-Stadion finden werden, um die lila-weiße Mannschaft zu unterstützen. Das Vorspiel bestreitet die dritte Mannschaft des VfL Pirna-Copitz, die ab 13 Uhr in der Kreisklasse auf den SV Lichtenhain trifft. Für das Team von VfL-Coach Mario Henneberger besteht noch die Möglichkeit, unter die besten Vier der Staffel zu rutschen. Dafür soll ein Sieg eingefahren werden. Die „Zweite“ des VfL spielt auswärts und gastiert bei der SC Einheit Bahratal/Berggießhübel. (Ronny Zimmermann)