Aktuelle Infos


25. April 2014

17. VVO Oberelbe-Marathon

IMG_2463Eine Läuferschlange entlang der Elbe

 

Wenn der Lauf in den Frühling Anfang Mai in Freital die größte Laufveranstaltung im Landkreis ist, so ist der 17. VVO Oberelbe-Marathon am Sonntag die größte Laufveranstaltung durch den Landkreis. Dann wird sich von Königstein bis nach Dresden wieder eine bunte Läuferschlange an der Elbe entlang schlängeln. Der Elberadweg ist am Sonntag offiziell von 8 bis 16.00 Uhr nur für die Läufer frei. Alle anderen Verkehrsteilnehmer müssen sich an diesem Tag andere Wege suchen. Die Organisatoren rechnen erneut mit rund 6.000 Teilnehmern auf den fünf angebotenen Distanzen. Zwei davon, die klassische Marathondistanz und der Halbmarathon werden in Königstein bzw. Pirna gestartet. Bisher liegen hier 1260 Anmeldungen (Marathon) und 2375 Anmeldungen (Halbmarathon) vor. Das wird sich noch steigern, da zur Marathonmesse am Freitag und Sonnabend im World Trade Center Dresden noch die Chance der Nachmeldung besteht. Am Wettkampftag selber ist das dann allerdings ausgeschlossen.

 

Aus der Starterliste

 

Das diesjährige Starterfeld ist auch sehr international besetzt. Rund 230 Läufer aus 36 Nationen, besonders aus Polen und Tschechien, werden einen der schönsten Landschaftsmarathons in Deutschland in Angriff nehmen.

Dennis Pyka aus Regensburg, 2013 Sieger auf der Marathonstrecke, wird diesmal auf der Halbmarathonstrecke an den Start gehen. Bei den Frauen peilt hier Juliane Heinze aus Apolda den Sieg an. Auch Königsteins Bürgermeister Frieder Haase hat sich für die Halbdistanz entschieden.

Auf der 10 km-Distanz sind u.a. Beatrice Dömeland (159-fache deutsche Volleyball-Nationalspielerin), Jan Pretschek (Manager VC Dresden Männervolleyball) und Paul K. Korn (Geschäftsführer Lichtenauer) zu erwarten.

 

Pirna ist wieder Start- und Durchlaufstation

 

Die Große Kreisstadt Pirna ist am Sonntag sozusagen der Mittelpunkt des 17. VVO Oberelbe-Marathons. So wird 9.10 Uhr auf der Kunstseidenstraße der Lichtenauer Halbmarathon gestartet. Dazu wird es wegen der hohen Teilnehmerzahlen wie schon im letzten Jahr zu einem Intervallstart kommen. Hier ist für die Organisatoren das Teilnehmerfeld bereits am Limit angekommen. Danach richten sich alle Blicke auf die Pirnaer Altstadt mit dem historischen Marktplatz als Zentrum. Ab 10.30 Uhr werden die Marathonis von Königstein aus kommend erwartet. Für den schnellsten Mann und die schnellste Frau gibt es als zusätzlichen Anreiz je eine Prämie von 200 Euro, den „Großen Preis von Pirna“. Begrüßt wird das Starterfeld von der Dresdner Sambaband Fogo Do Ritmo, der Schalmeienkapelle Graupa und hoffentlich auch von vielen Pirnaern. In Pirna werden die Läufer aus aller Welt bei ihrem Abstecher vom Elberadweg natürlich auch die wunderschöne Altstadt bewundern können. 

 

Ohne Probleme zum Start

 

Die Startnummer wird wie gewohnt zum Freifahrtschein für alle Nahverkehrsmittel (Zug, Bus und Straßenbahn) im Verkehrsverbund Oberelbe und trägt gleichzeitig den Transponder für die Zeitmessung mit sich. Er gilt bis zum Montag früh 4.00 Uhr und ist deutlich sichtbar auf der Vorderseite des Körpers zu befestigen.

Es gibt auch wieder einen Sonderzugverkehr. Für alle Halbmarathonis werden die Züge der S 2 bis Pirna verlängert (Abfahrt 7.09 Uhr, 7:39 Uhr und 8.09 Uhr von Dresden Hauptbahnhof). Alle Ortskundigen sollten in Heidenau-Großsedlitz  aussteigen und die 800 Meter bis zum Startort zu Fuß zurücklegen. Ansonsten gibt es auch wieder einen Bus-Shuttle vom Bahnhof Pirna zum Start des Halbmarathons.     

Alle Marathonis nutzen die S 1, die aller halben Stunde von Meißen nach Königstein fahren. Die Züge 7.29 Uhr und 8.29 Uhr ab Dresden Hauptbahnhof fahren mit einem zusätzlichen fünften Wagen. Die S-Bahnen 6.59 Uhr und 7.59 ab Hauptbahnhof werden wegen Baumaßnahmen im Elbtal ab Pirna durch Busse ersetzt. Damit trotzdem alle Läufer pünktlich ankommen, hat der VVO zusätzliche Busse bestellt. Darüber hinaus kann der Regionalexpress RE 20 in Richtung Litomerice genutzt werden. Dieser Zug fährt ab dem Dresdner Hauptbahnhof um 7.47 Uhr und hält am Lauftag zusätzlich um 8.22 Uhr in Königstein

Die Wetterprognosen sehen auch nicht so schlecht aus. Temperaturen um 12 bis 15 Grad sind angesagt und teilweise leichte Regenschauer. (WoVo)  

 

Streckenangebot                             Startzeit         Startort

Marathon                                          9.25 Uhr        Königstein-Festwiese an der Elbe

Lichtenauer Halbmarathon                       9.10 Uhr        Pirna-Kunstseidenstraße

schulz aktiv – 10 km-Lauf              9.10 Uhr        Dresden – SchillerGarten

7 km – Walking                                8.30 Uhr        Dresden – SchillerGarten

AOK Plus Minimarathon 3,7 km   8.45 Uhr        Dresden-Fährgarten Johannstadt

 

Weitere wichtige Infos unter www.oberelbe-marathon.de