Aktuelle Infos


2. April 2014

„Wir wollen eine echte Reaktion zeigen!“

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

 

Der VfL Pirna-Copitz hat die erste Niederlage der Saison aufgearbeitet. Nun will sich das Team von Trainer Elvir Jugo für die 0:3-Pleite in Großenhain rehabilitieren und am Sonnabend, 15 Uhr, im heimischen Willy-Tröger-Stadion in die Erfolgsspur zurückkehren. Gegen die SpVgg Grün-Weiß Coswig setzen sich die Copitzer einen Heimsieg zum Ziel. „Wir wollen eine echte Reaktion zeigen“, kündigt VfL-Trainer Jugo an: „Meine Mannschaft hat aus der Niederlage die richtigen Schlüsse gezogen. Wir können nur erfolgreich sein, wenn jeder 100 Prozent gibt.“

 

Der VfL Pirna-Copitz hofft, die gute Heimbilanz ausbauen zu können: Die Lila-Weißen haben bislang alle neun Spiele gewonnen, dabei 46 Tore geschossen und nur sieben Gegentreffer kassiert. Gleichzeitig sind die Copitzer auch gewarnt: Coswig erzielt im Durschnitt zwei Tore pro Auswärtsspiel. Der VfL muss daher defensiv wie offensiv alles abrufen, um die Punkte in Copitz zu behalten.

 

Dabei fehlen dem Klub weiterhin Torwart Marcel Lohse und Mittelfeldspieler André Rechenberger. Beide Akteure laborieren an den Folgen ihrer Knieverletzung. „Es wird entscheidend sein, dass wir wieder die nötige Durchschlagskraft an den Tag legen und mit absoluter Konsequenz agieren, um uns Torchancen zu erspielen“, sagt VfL-Coach Jugo vor der Partie. Der Anpfiff ertönt am Sonnabend, den 5. April, 15 Uhr, im Willy-Tröger-Stadion. Nach den sonnigen Tagen in dieser Woche kann höchstwahrscheinlich auf Rasen gespielt werden.

 

Im Vorspiel stehen sich in der Kreisoberliga Sächsische Schweiz-Osterzgebirge der VfL Pirna-Copitz II. und die SG Wurgwitz gegenüber. Die Begegnung wird am Sonnabend bereits 13 Uhr angepfiffen. Besitzer der GVP-Plus-Card erhalten, wie gewohnt, freien Eintritt zu beiden Spielen. (Ronny Zimmermann)