Aktuelle Infos


11. Februar 2014

Grünschabel-Pokal der Jugend C in Altenberg

Gs alle 2014Finaltag für die Rennrodler bei Olympia in Sotschi,  Finaltag bei den Deutsche Meisterschaften der Jugend B in Oberhof und Grünschnabelpokal in Altenberg. Der Sportwelt wird wirklich eine Menge geboten und das die Jüngsten ihren großen Vorbildern wie dem in Führung liegenden Felix Loch nacheifern wollten, steht wohl außer Frage. Auch wenn immer wieder zu Olympia und dem olympischen Eiskanal geschaut wurde, so galt zunächst die Konzentration der jüngsten Damen der Jugend C1 auf ihren Wettkampf. Nach dem ersten Lauf war klar, dass auch heute wieder der Sieg in dieser Altersklasse nur über Sophie Grossmann vom WSC gehen kann. Enola Brünner lag hauchdünn auf Platz zwei und wollte im zweiten Rennlauf angreifen, um doch noch den Sieg einzufahren. Ein heißer Kampf entbrannte auch um Platz 3 und 4, wo Magdalena Richter und Vanessa Ziegs lediglich 50/1000 auseinander lagen. Am Ende gab es für Altenberger zwei Podestplätze und den undankbaren 4. Platz. Sophie Grossmann konnte sich im Gegensatz zu den anderen Sportlern steigern und siegte im Rennen. Enola Brünner belegte Platz 2 gefolgt von Magdalena Richter und Vanessa Ziegs, welche nur 12/1000 an Bronze vorbei rodelte. Mary Böhme belgte Platz 5 und Emely Schöler komplettierte das gute Altenberger Ergebnis mit Platz 7.

Bei den Jungen der Altersklasse C2 konnte Moritz Loth den 3. Platz einfahren. Der Sieg in dieser Altersklasse ging hach Chemnitz.

In der Jugend C2 weiblich wollte Jessica Degenhart vom PSV Dresden diesmal angreifen und um den Sieg mitkämpfen. Heidi Schröfel vom SSV Altenberg wollte dem natürlich nicht nachstehen und ging ebenso motiviert in den Wettkampf. Nach Lauf 1 lag Heidi auf dem 3. Platz da durch kleine Fehler ab Kurve 14 leider den Vorsprung in den Zwischenzeiten nicht hielt. Durch einen sehr guten zweiten Lauf ging aber letztendlich der Sieg nach Zwickau. Sina Zöllner gewann vor Jessica Degenhart und Heidi Schröfel. Für die Sportler der Jugend C2 gilt es nunmehr im nächsten Jahr neue Starthöhen zu erreichen und ihre älteren Kameraden der Jugend B sportlich herauszufordern. (Sven Büchner)