Aktuelle Infos


27. Januar 2014

Altenberger Dominanz in Oberhof und Doppelsieg im Gesamtweltcup der Junioren

Oberhof WCDer letzte Junioren Weltcup fand vom 24.1. bis 25.1. im thüringischen Oberhof statt. Der Eiskanal in Oberhof zählt dabei zu den Lieblingsbahnen der Sportler und die positive Grundeinstellung sollte entscheidend zu den Erfolgen beitragen können. Bei den Doppelsitzern fuhren die Sportler Nico Semmler und Johannes Pfeiffer mit großen Zielen nach Oberhof. Am Ende durften sie nicht ganz zufrieden sein, belegten aber einen guten 6. Platz in der hochwertigen Doppelsitzerkonkurrenz.

Bei den jungen Damen ging es für Angelique Fleischer um den Gesamtweltcupsieg. Nach einem zuletzt 4. Platz in Königssee sollte nunmehr ein weiterer Sieg her, um die Krone der Gesamtweltcupsiegerin zu erringen. Jessica Tiebel, die als jüngste Starterin im Feld der Junioreninnen unterwegs war, sollte den unglücklichen 10. Platz in Königssee vergessen machen und hatte durchaus Chancen auf den Vizetitel im Gesamtweltcup.

Trainer Uwe Günther prophezeite vor dem Rennen eine „enge Kiste“, da die Trainingsresultate der Favoritinnen aus Deutschland und Russland keinerlei Tendenzen und Prognosen vermuten ließen. Es galt am Renntag mit beherzten Rennläufen die Konkurrenz zu beeindrucken. Am Ende war es die vermutet enge Entscheidung und ein Dreifacherfolg für Deutschland. Angelique Fleischer sicherte sich mit 60/1000 sek. den Sieg im Weltcuprennen und somit zugleich den Gesamtweltcupsieg vor Jessica Tiebel, die aufgrund der 4. und 5. Plätzen der russischen Konkurrenz und Laufbestzeit im 2. Rennlauf auch im Gesamtweltcup Zweite wurde. Den dritten Platz im Weltcuprennen ging an Carolin von Schleinitz.

Im abschließenden Mannschaftswettkampf konnte die deutsche Mannschaft souverän Weltcupsieg und Gesamtweltcupsieg einfahren und Angelique Fleischer durfte zwei weitere Siege auf ihrem Konto verbuchen und wurde auch mit der Mannschaft Gesamtweltcupsiegerin.

Mit diesem hervorragenden Ergebnis geht es nun zum Saisonhöhepunkt am kommenden Wochenende nach Innsbruck Igls, wo die Juniorenweltmeister gesucht werden. Wir wünschen dazu den Athleten aus Altenberg viel Glück und freuen uns auf spannenden Rodelentscheidungen. (SSV Altenberg)