Aktuelle Infos


21. November 2013

VfL öffnet Sauna im kalten Winter länger

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

Regen, Frost und Matschwetter: Doch der VfL Pirna-Copitz kennt eine Alternative für alle Sportler, die trotzdem fit und gesund bleiben möchten. Pünktlich zum Beginn der kalten Jahreszeit hat der Klub die Modernisierung von Sauna und Fitnessraum komplett abgeschlossen. Der VfL bietet nun ein umfassendes Angebot an, um auch in der kalten Jahreszeit auf klubeigenem Gelände trainieren und schwitzen zu können. Das besondere: Sowohl Mitgliedern als auch Nicht-Mitgliedern stehen beide Einrichtungen zur Verfügung.

Die Sauna: Wer bei heißen Aufgüssen schwitzen möchte, kann die Sauna am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag zwischen 14 und 21 Uhr besuchen. Am Freitag öffnet der Klub ab sofort bis 22 Uhr, um allen Interessierten noch längere Öffnungszeiten zu ermöglichen. Der VfL bietet außerdem Frauen-, Männer und gemischte Saunagänge an. Mitglieder können das Angebot ab 4,50 Euro nutzen, Nicht-Mitglieder zahlen 6,50 Euro. Die Familienkarte kostet 12 Euro, eine Zehnerkarte erhalten die Besucher für 60,00 Euro.

Der Kraftraum: Im Winter die gute Figur halten oder schon mal für den nächsten Sommer vorbereiten? Kein Problem, denn der VfL Pirna-Copitz bietet einen modern ausgestatteten Fitness- und Kraftraum an. Ob Hanteltraining oder Laufband, ob Rückenstabilität oder gezielter Muskelaufbau – die vielfältige Ausstattung an Geräten garantiert für jeden Trainingszweck die optimale Umsetzung. Umkleide- und Duschkabinen sind im Fitnessgebäude, das wochentags von neun bis 21 Uhr geöffnet ist, ebenfalls vorhanden. VfL-Mitglieder können das Angebot ab sofort nutzen, Nicht-Mitglieder können eine Klubmitgliedschaft ab 36 Euro im Halbjahr erwerben.

 

„Wir freuen uns, mit Sauna und Fitnessraum weitere moderne Wege geschaffen zu haben, um den jungen und älteren Sportlern während des gesamten Jahrs vielfältige Optionen anzubieten, damit sie aktiv, fit und gesund bleiben können. Die Einrichtungen stellen auch für die im Verein angesiedelten Abteilungen eine gelungene Ergänzung zum klassischen Trainingsbetrieb dar“, sagt Oliver Herber, Geschäftsführer des VfL Pirna-Copitz. (Ronny Zimmermann)