Aktuelle Infos


8. November 2013

Kleinfeld-Nachwuchs ist sehr torhungrig

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

Spaß am Fußball, Freude mit den Kumpels: An diesen zwei Grundsätzen orientiert sich der Kleinfeld-Nachwuchs des VfL Pirna-Copitz. Die jungen Kicker sollen zudem erste fußballspezifische Fähigkeiten erlangen. Ganz nebenbei sorgen sie mit vielen Toren und hohen Siegen für positive Schlagzeilen. Neben den drei Großfeld-Teams fördert der Klub auch sieben Mannschaften im Kleinfeld-Bereich.

 

D-Junioren: Die D1-Jugend des VfL Pirna-Copitz führt die Tabelle der Kreisliga an. Zuletzt gewann die Elf von Trainer Jürgen Schubert mit 3:1 gegen den Verfolger Heidenauer SV. Das nächste Spiel bestreiten die jungen Talente am 10. November bei Stahl Freital. Die D2-Junioren des Klubs starten in einer Spielgemeinschaft mit dem FSV Lohmen und stehen in der Kreisklasse auf dem dritten Tabellenplatz. Das Team besteht zum großen Teilen aus dem jüngeren Jahrgang.

 

E-Junioren: Zwei Siege in Folge holten die E1-Junioren der Copitzer. Erst bezwangen sie Stahl Freital mit 6:3, dann gelang sogar ein 8:1-Sieg gegen den SSV Neustadt. In der Kreisliga-Tabelle rückten die Kinder auf den vierten Platz vor. Das nächste Heimspiel bestreiten sie am 16. November gegen den SV Pesterwitz. Die E2-Jugend des Klubs kickt in der Kreisklasse und liegt auf dem siebenten Tabellenplatz. Das Team hat als Ziel ausgegeben, junge Spieler auf ihrem Weg zu fördern.

 

F-Junioren: Die torhungrigste Nachwuchsmannschaft des VfL Pirna-Copitz bildet die F1-Jugend. Zuletzt feierte die Mannschaft einen 20:1-Erfolg gegen den TSV Graupa. In der Kreisliga-Tabelle stehen die kleinen Kicker ungeschlagen auf Platz eins. Noch fehlen zwei Tore, dann ist die 100-Treffer-Marke geknackt. Die Chance dazu bietet sich im Heimspiel am 10. November gegen den FSV Lohmen. Die F2-Jugend eignet sich dafür, um erste Erfahrungen im Liga-Spielbetrieb zu sammeln. Die Mini-Fußballer haben viel Freude daran, dem Ball nachzujagen und stehen in der Kreisliga auf Platz fünf.

 

G-Junioren: Die „Bambinis“ nehmen noch nicht am Spielbetrieb teil, sondern absolvieren freie Turniere und Testspiele. Damit soll ein freudiger und nachhaltiger Einstieg in den Fußball gelingen. (Ronny Zimmermann)