Aktuelle Infos


1. November 2013

Drei Punkte, zwei Vereine, eine Stadt

Banner_Derby 2013Pressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

Das gab es in der Pirnaer Fußballgeschichte noch nie! Vor dem Stadtderby am Sonnabend, den 02. November, arbeiten der VfL Pirna-Copitz und der 1. FC Pirna eng miteinander zusammen. Drei Punkte, zwei Vereine, eine Stadt – so lautet das Motto vor der mit Spannung erwarteten Bezirksliga-Partie. Der Anpfiff ertönt 14 Uhr im Willy-Tröger-Stadion in Pirna-Copitz. Die beiden Vereine garantieren gemeinsam ein Fußball-Fest für die Kreisstadt.

Aber nicht nur weil es ein Stadtderby ist, weist die Begegnung einen besonderen Charakter auf. Der 1. FC Pirna hat einen guten Saisonstart hingelegt und wird die Punkte nicht freiwillig auf der anderen Elbseite lassen. Das Team von Trainer Peter Gorny steht mit Platz sieben in der vorderen Tabellenhälfte der Liga. Der VfL Pirna-Copitz konnte nach dem 2:0-Auswärtssieg am Wochenende in Possendorf die Tabellenführung übernehmen und hat im heimischen Willy-Tröger-Stadion noch keinen einzigen Punkt abgegeben. Diese Heimstärke will die Elf von Trainer Elvir Jugo am Sonnabend gerne ausbauen.

Die bisherige Derbybilanz der beiden Mannschaften ist ausgeglichen: In der vergangenen Serie gewannen sowohl FCP als auch VfL jeweils eine Partie des direkten Duells. Wer darf dieses Mal jubeln?

Die Vorsitzenden der beiden Klubs sind sich schon jetzt einig, dass es ein absoluter Fußball-Höhepunkt für die Kreisstadt Pirna werden soll. „Wir freuen uns auf ein spannendes und interessantes Stadtderby. Unser gemeinsames Ziel ist es, dem Pirnaer Publikum am Sonnabend ein fantastisches Spiel und einen tollen Rahmen zu bieten. Wir hoffen, dass natürlich viele Zuschauer die Partie verfolgen werden und wollen Werbung für den Sport in der Kreisstadt betreiben. Schon allein deswegen haben wir uns auf das Motto „Drei Punkte, zwei Vereine, eine Stadt“ geeinigt. Wir haben ein absolut freundschaftliches Verhältnis zueinander. Nur in einer Sache sind wir anderer Meinung: Die drei Punkte sollten schon bei unserem jeweiligen Verein bleiben“, erklärten Stefan Bohne, erster Vorsitzender des VfL Pirna-Copitz, und Tim Lochner, erster Vorsitzender des 1. FC Pirna. Der VfL Pirna-Copitz weist als Gastgeber darauf hin, dass die Stadiontore ab 12.30 Uhr öffnen; Besitzer der GVP-PLUS-Card erhalten freien Eintritt. (Ronny Zimmermann)