Aktuelle Infos


28. Oktober 2013

Großfeld-Nachwuchs spielt vorne mit

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

Vorne mitspielen und die Talente weiterentwickeln: Darin besteht die Vorgabe des VfL Pirna-Copitz für seine Nachwuchsmannschaften auf dem Großfeld. Doch dass die U19 (A-Junioren), die U17 (B-Junioren) und die U15 (C-Junioren) einen so guten Saisonstart erwischen, hat alle Beteiligten positiv überrascht. Die drei Mannschaften stehen jeweils in der Bezirksliga an vorderen Positionen und haben perspektivisch sogar die Landesliga im Blick. Das bedeutet für den VfL eine grundlegende Voraussetzung, um kontinuierlich Talente an den Herrenbereich heranzuführen und dem Pirnaer Nachwuchs eine Chance zu geben!

A-Junioren: Das Trainerteam um Steffen Schönlebe, Daniel Möckel, Jörg Huffziger und Uwe Urban (TSV Graupa) betreut eine talentierte Truppe mit viel Potenzial. In der vergangenen Serie belegte die „U19“ den zweiten Platz in der Bezirksliga. Zusammen mit Kooperationspartner TSV Graupa soll es auch in dieser Saison hoch hinausgehen. Aktuell liegt die Mannschaft auf dem dritten Tabellenplatz und ist noch ungeschlagen. Am Sonntag, den 03. November, tritt sie in Königswartha an.

B-Junioren: Das intakte Team hat in der letzten Saison den siebenten Platz in der Bezirksliga belegt und half mit zahlreichen Kickern schon bei den A-Junioren aus. Die Jungs von Trainer Tino Neumann und Assistent René Krumpelt verfügen über hohe Ansprüche und viel Talent. Das beweist ein Blick auf die Bezirksliga-Tabelle: Die „U17“ steht auf Position eins, holte vier Siege aus sechs Spielen. Am Sonnabend, den 02. November, spielen sie beim 1. FC Pirna.

C-Junioren: Seit dieser Saison führt Elvir Jugo, der auch die erste Männermannschaft des Klubs trainiert, die junge Elf. In der abgelaufenen Serie stand die „U15“ am Ende Platz fünf. Die positive Entwicklung hält an. Momentan rangiert der VfL auf dem zweiten Tabellenplatz, erbeutete 15 von 18 möglichen Punkten. Am Sonntag, den 02. November, trifft die Elf im heimischen Willy-Tröger-Stadion auf den FSV Budissa Bautzen. Der Anpfiff ertönt 10.30 Uhr. (Ronny Zimmermann)