Aktuelle Infos


1. Oktober 2013

11. KF Bau Borsberglauf – DER TrailCross startet am 3. Oktober 2013

Grafik Alternativroute Hornissen 2013Über 700 Läuferinnen und Läufer prägten im Vorjahr die 10. Auflage des KF Bau Borsberglaufes. Der Teilnehmerrekord aus 2011 wurde damit noch mal deutlich verbessert. Im Vordergrund unserer Arbeit steht jedoch die stete Verbesserung der Organisation. Erfreulicherweise wurde durch die Stadt ein angrenzendes Stück Gelände kultiviert, so dass wir dieses für den Borsberglauf neu nutzen dürfen. Durch diesen Hinzugewinn können wir vieles entflechten und erhalten mehr Platz für die Durchführung. Was bleiben wird, ist die wunderschöne Laufstrecke durch die zwei Landschafts- und Naturschutzgebiete „Borsberghänge und Friedrichsgrund“ und „Elbhang Dresden-Pirna und Schönfelder Hochland“. Der finale Abschnitt durch den urigen Meixgrund bleibt ebenso im Angebot. Natur pur also und bei guter Sicht ist die Sächsische Schweiz ganz nah. Auch das Streckenangebot hat sich etabliert. So kann man im Rahmen des 8. Wertungslaufes der Stadtrangliste Dresden Strecken von 2,2km, über 6,5km und 11,5km, bis zur Langstrecke über 17,5km absolvieren. Ein Highlight findet schon vor dem ersten Startschuss statt. Der Bambinilauf über ca. 300m – einmal um den Hockeyplatz herum. Im vergangenen Jahr haben wir bei 100 aufgehört zu zählen. Jedes Kind erhält „im Ziel“ eine schicke Urkunde und eine Brezel zum Aufessen unseres Partners Bäckerei Wippler. Eine große Kiste mit allerlei Spielzeug darf von allen Kindern zusätzlich geplündert werden. Doch nicht nur das, denn wir bieten eine große Spiel- und Bastelstraße an, die im letzten Jahr aus den Nähten geplatzt ist. Während die Eltern oder ein Elternteil unterwegs zum Borsberg sind, kümmern wir uns um die Kinder! Aufgrund der gestiegenen Teilnehmerzahl werden wir die Startzeiten weiter entzerren (dazu weitere Infos später). Somit garantieren wir eine Verbesserung der Laufqualität und wollen damit eine Minimierung von Engpässen beim Überholen von zuvor gestarteten Läufern erreichen. Medaillen und Urkunden für alle Teilnehmer, hochwertige Preise für die Sieger und Platzierten, persönliches Finishervideo – das Bewährte bleibt. Und mal sehen, ob die eine oder andere neue Idee realisiert werden kann. Bewährt hat sich der Busshuttle von der Pillnitzer Landstraße/Leonardo-da-Vinci-Straße zum Startgelände. Dort ist ein großer Parkplatz, der von den Läuferinnen und Läufern unbedingt  zu nutzen ist. Das Parken an Start/Ziel ist nicht möglich.

Aufgrund des Hornissenangriffes im letzten Jahr und der Ungewissheit ob der weiteren Präsenz der Tierchen (bei mehreren Begehungen wurden keine Hornissen gesichtet – doch in Aktion treten die bei einzelnen Läufern nicht auf…) auf der Langdistanz wurde die Laufstrecke in diesem Bereich geändert (siehe Grafik). (Uwe Sonntag)  www.borsberglauf.de