Aktuelle Infos


24. September 2013

TOP 10-Platzierung für Julia Krieghoff

Julia KrieghoffPressemitteilung des Fördervereins Tischtennis in Pirna e.V.

Beim Landesranglistenturnier der allgemeinen Klasse, das am vergangenen Wochenende in der Großen Saubachtalhalle in Wilsdruff stattfand, treffen die jeweils 16 besten Tischtennis-Damen und Herren Sachsens aufeinander. Mit insgesamt 11 Einzeln pro Teilnehmer, verteilt über 2 Turniertage und alle mit 4 Gewinnsätzen gespielt, verlangt diese Veranstaltung von den Aktiven einiges an Kondition, Konzentration und Ausdauer ab.

Die Spitzenspielerin des ESV Lok Pirna, Julia Krieghoff, bewies einmal mehr, dass sie im Konzert der Großen schon mithalten kann, belegte in der Endabrechnung einen sehr guten zehnten Platz und qualifizierte sich damit vorzeitig für die sächsischen Einzel-Landesmeisterschaften. In der Vorrunde war die zwölfjährige nach einer Auftaktniederlage gegen die Bundesligaspielerin Franziska Lasch (2:4) anschließend durch 3 schöne Siege gegen Sandy Knobloch (beide BSC Rapid Chemnitz), Andrea Püschel (SV Dresden Mitte) sowie Christin Wasser (TTC Elbe Dresden) und einer Niederlage gegen die Leipziger Favoritin Huong Do Thi eigentlich sehr gut im Turnier unterwegs. In der vorletzten Runde kassierte sie jedoch eine bittere 3:4 Niederlage gegen Luise Böttcher (TTC Holzhausen) und verpasste damit den Sprung in die obere Tunierhälfe am nächsten Tag ganz knapp durch das schlechtere Satzverhältnis gegenüber Andrea Püschel und Sandy Knobloch (alle 4:3 Spiele), gegen die sie ja beide gewonnen hatte. In der Platzierungsrunde am Sonntag um Platz 9-16 war aber der Ärger über die verpasste Chance vergessen. Julia gelangen 3 klare Siege hintereinander gegen die Chemnitzerinnen Maria Franz und Lara Neubert, sowie über Sandra Mikulasch (SV Dresden-Mitte) gegen die sie unlängst im Punktspiel noch verloren hatte. Erst im letzten Spiel gegen Dauerrivalin Huong Tho Do Thi (LTTV Leutzscher Füchse) fehlte etwas die Kraft und der letzte Biss beim 2:4. Insgesamt erspielte sich Julia damit eine 7:4 Bilanz auf Platz 10, mit der sie und ihr Trainer Steffen Seifert hoch zufrieden sind. Noch mehr Freude bereitete Julia das Abschneiden von Schwester Anna Krieghoff (BSC Rapid Chemnitz), die die Landesrangliste ohne Niederlage gewann und der sie aber am liebsten schon dieses Mal in der Finalrunde am TT-Tisch gegenübergestanden hätte. (Jens Haufe) www.tischtennis-pirna.de

Archivfoto: Thomas Luckanus