Aktuelle Infos


16. September 2013

Behinderte im sportlichen Wettstreit

IMG_3680Es ist noch ein Jahr bis zum Jubiläum. Am letzten Sonnabend hatte der Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge bereits zum 19. Mal zum Sportfest „Behinderte und ihre Freunde“ eingeladen. 260 Mädchen und Jungen, Frauen und Männer aus zwölf Schulen und Einrichtungen des Landkreises waren der Einladung gefolgt.

Die Bedingungen im Stadion „Am Kohlberg“ waren bei schönstem Spätsommerwetter geradezu ideal. Bereits im Morgengrauen hatten die fleißigen Helfer vom Sport Promotion Team der Sportjugend des Kreissportbundes die zahlreichen Sportstationen aufgebaut um dann später die Teilnehmer dort auch zu betreuen. Auch zahlreiche Helfer vom Hausherrn LSV Pirna waren mit dabei.

Schon am Einlass war die Begeisterung zu spüren und förmlich mit den Händen zu greifen. Mit einem Lächeln im Gesicht und hochmotiviert kam Gruppe für Gruppe im Stadion an. Nach der offiziellen Begrüßung der Ehrengäste mit Pirnas Oberbürgermeister Klaus Peter Hanke bat Mario Eichler, Moderator des Tages, alle Anwesenden zur gemeinsamen Erwärmungsgymnastik.

Danach herrschte emsiges Treiben an den einzelnen Stationen, begannen die Turniere im Fußball und Ball über die Leine. Als besonders beliebt erwiesen sich das Lasergewehrschießen und die Torschusswand. Jeder versuchte sein Bestes zu geben, es wurde angefeuert und manchmal war man auch auf Hilfestellung angewiesen. Mit der Wertungskarte in der Hand ging es dann von Station zu Station, alle Leistungen wurden eingetragen. Aufmunternde Worte oder Lob waren von den Betreuern und vielen Helfern immer wieder zu hören. Das spornte natürlich zusätzlich an. Dank dem Lindenhof Graupa konnten die Behinderten nach einer Pause auch wieder Reiten. Da waren vor allem zahlreiche leuchtende Kinderaugen zu sehen.

Auch für Speis und Trank war gesorgt, denn Sport macht nun mal hungrig und durstig. Da halfen leckere Bratwürste aus Dürrröhrsdorf und Getränke von Margon. Vor der Siegerehrung wurde es nochmal laut im Stadionrund, denn die 8 x 50 m-Pendelstaffel stand im Programm.

Dann waren die drei Stunden des sportlichen Wettstreites schon wieder vorüber. Zeit die Besten zu Ehren. In den drei Mannschaftswettbewerben erhielten die jeweils drei Erstplatzierten einen wunderschönen Pokal und die Sieger zusätzlich noch einen Fußball. Alle Teilnehmer durften sich anschließend noch über eine Urkunde und ein T-Shirt freuen. Ermöglicht haben das zahlreiche Sponsoren, denen ein besonderes Dankeschön gilt. Einige waren bei der Siegerehrung persönlich dabei.

[Ostsächsische Sparkasse Dresden, MARGON Brunnen GMBH, Lions-Club Pirna, AOK plus-die Gesundheitskasse, Energieversorgung Pirna GmbH, Ralf Böhmer GmbH, GEVA Unternehmensgruppe, Immobilien Service GmbH, adviconta-Dr.Gischke GmbH, Detektivbüro Gert Rabenstein, Dürrröhrsdorfer Fleisch- und Wurstwaren GmbH, Richter Wärmebehandlungen GmbH]

Viel Lob gab es auch immer wieder zwischendurch für die Organisatoren vom Kreissportbund durch Teilnehmer, Betreuer oder mitangereiste Familienangehörige. Mit Sicherheit wird dieser Tag bei den Behinderten lange nachklingen und so ist die Vorfreude aufs Jubiläum 2014 noch größer. (WoVo)

Fotos gibt es zu dieser Veranstaltung unter www.facebook.com/kreissportbund

 

Endstand in den Mannschaftswettbewerben:

Fußball: 1. Hohwaldwerkstätten Neustadt der Lebenshilfe Pirna-Sebnitz-Freital, 2. SV Fortschritt Pirna, 3. Schule zur Lernförderung „Adolf Tannert“ Ehrenberg.

Ball über die Leine: 1. Schule zur Erziehungshilfe „Dr. Heinrich Hoffmann“ Pirna, 2. Schule zur Lernförderung „Adolf Tannert“ Ehrenberg, 3. SV Fortschritt Pirna.

8 x 50 m Pendelstaffel: 1. Schule zur Lernförderung „Adolf Tannert“ Ehrenberg“, 2. Förderschule Dr. Pienitz“ Pirna, 3. Schule zur Erziehungshilfe Dr. Heinrich Hoffmann“ Pirna.